gw2community.de

Von Euch, für Euch, mit Euch!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Forenspiel: Der unter mir 1,3k

      • Sten cal Dabran
    2. Antworten
      1,3k
      Zugriffe
      94k
      1,3k
    3. Ashantara

    1. Forenspiel: Essen oder wegwerfen? 1,5k

      • Moka
    2. Antworten
      1,5k
      Zugriffe
      100k
      1,5k
    3. Ashantara

    1. Forenspiel: Assoziationskette 6,6k

      • Sobrinth | Bume
    2. Antworten
      6,6k
      Zugriffe
      1,7M
      6,6k
    3. Melian

    1. Entwicklernachricht: Welten-Umstrukturierung Status Update 7

      • Wraith
    2. Antworten
      7
      Zugriffe
      388
      7
    3. Ashantara

    1. Hotfixes zum Patch vom 16. Juli 2

      • Wraith
    2. Antworten
      2
      Zugriffe
      147
      2
    3. Wraith

Nachrichten

  • Letzte Woche haben wir die Grundlagen der Story von Guild Wars 2®: Janthir Wilds™ erklärt und die Tiefland-Kodan vorgestellt, die auf den Janthir-Inseln leben. Diese Woche sehen wir uns die Gegend genauer an, die ihr erkunden werdet, und einen weiteren pelzigen Bewohner der Region von Janthir: die Kriegsklaue, die die Tiefland-Kodan „Wanderling“ nennen.

    Ein Wanderling, der sich seinem Gefährten widmet

    Ankunft an der Tiefland-Küste

    Eure ersten Schritte in Janthir finden auf der Karte „Tiefland-Küste“ statt, wo ihr euch umsehen und die Einheimischen kennenlernen könnt ohne den Zeit- und Koordinationsdruck groß angelegter Meta-Events. Diese Karte soll Spielern eine Atempause gönnen von den epischen Inhalten auf Karten wie „Inneres Nayos“ in Guild Wars 2®: Secrets of the Obscure™. Stattdessen werdet ihr den Alltag der Tiefland-Kodan-Kolonie erleben, die sich hier niedergelassen hat. Trainiert mit den Einheimischen den Speerkampf oder liefert euch ein Wettrennen mit den Lachsen, während ihr die wunderschöne Natur genießt.

    Ein Flüsschen fließt von der Tiefland-Küste an einer Hütte und einem aktiven Geysir vorbei

    Weiter nach Janthir Syntri

    Wenn ihr euch tiefer in die Wildnis wagt, wird euch immer mehr bewusst, warum die Region einen so gefährlichen Ruf hat. Tiefe Wälder gehen über in schwefelhaltige Sümpfe, die wiederum vulkanischem Terrain weichen. Ruinen, die dem Zahn der Zeit erlegen sind, und ein Blutsteinkrater erzählen von der Besatzung durch den Weißen Mantel zur Zeit des ersten Guild Wars ®. Die Barriere zwischen dieser Welt und den Nebeln ist in Janthir Syntri dünn geworfen, was zu magischen Stürmen namens Nebelfluten führt, die die Gegend heimsuchen. Ebenso begegnet man immer mehr seltsamen Kreaturen, die den Gelehrten von Tyrias Vergangenheit als Titanen bekannt sind.

    Ein dunkler Wald mit zerstörter Architektur

    Kriegsklauen in Janthir Wilds

    In Janthir habt ihr die Gelegenheit, Bande mit einem Kriegsklauen-Reittier zu knüpfen und einen neuen Beherrschungspfad zu trainieren, der eurem Kriegsklauen-Reittier neue Fertigkeiten auf PvE-Karten verleiht! Die Kriegsklaue ist ein höchst bewegliches Reittier, das präzise und geschickt jedes Terrain überwinden kann und außerdem einzigartige Kampf- und Erkundungsfertigkeiten bietet:

    • Kettenzug: Verursacht Schaden und zieht Gegner heran.
    • Kampfreißer: Befiehlt der Kriegsklaue, nach vorne zu springen und einen Flächenangriff durchzuführen, der Gegner im Zentrum des Angriffs betäubt.
    • Schnüffeln: Verstärkt Verbündete in der Nähe und spürt Gegner in der Nähe auf. Mit Beherrschungstraining spürt „Schnüffeln“ außerdem Schätze in der Nähe auf. Die Kriegsklaue hilft euch dann auch beim Ausgraben.
    • Lanze: Wirft einen Speer, der Schaden verursacht und einen Gegner zu Boden schleudert.

    Und dies sind die Beherrschungs-Ränge der Kriegsklaue:

    • Neun Leben: Der Charakter erleidet keinen Fallschaden, während er auf der Kriegsklaue sitzt. Die Kriegsklaue reduziert standardmäßig Fallschaden.
    • Katzenhafte Reflexe: Ihr könnt weiter springen, indem ihr in der Luft erneut die Leertaste drückt.
    • Wilde Klauen: Die Kriegsklaue fügt Gegnern einen Treffer zu, wenn sie sie beim Ausweichen durchquert. Wenn mindestens ein Gegner getroffen wird, erhält der Charakter am Ende des Ausweichens Ausdauer.
    • Wilde Wut: Erhöht den Schaden, solange der Charakter auf der Kriegsklaue sitzt. Die Fertigkeit „Lanze“ betäubt nun Gegner und verursacht erhöhten Schaden an der Trotz-Leiste.
    • Gut ausgeruht: Erhöht die Ausdauerregenerationsrate für alle Reittiere.

    WvW-Änderungen

    Beim Gestalten des Kriegsklauen-Reittiers für das PvE erkannten wir einige Gelegenheiten, die Kriegsklaue im WvW zu verbessern. Diese Überarbeitung der Kriegsklaue basiert auf den neuen Erfahrungen, die wir seit der ersten Implementierung von Reittieren über unser Reittiersystem gesammelt haben. Egal ob in der Offensive oder in der Verteidigung, die Kriegsklaue wird weiterhin euer standhafter Gefährte sein mit diesen aktualisierten Fertigkeiten:

    • Kettenzug: Verfügt nun über den neuen Effekt „Geschwächter Rahmen“, der den Schaden gegen Tore und Mauern erhöht. Dieser Effekt ist kumulativ mit „Strukturelle Verwundbarkeit“.
    • Schnüffeln: Zusätzlich zu den anderen Fähigkeiten markiert diese Fertigkeit beschädigte Tore und Mauern für verbündete und feindliche Strukturen, wenn der Charakter in Reichweite ist.
    • Lanze: Erhöht auf 2 Ladungen.

    Eine junge Kriegsklaue schaut über das hohe Gras, in dem sie tapfer steht

    Alle Spieler, die eine beliebige Edition von Guild Wars 2: Janthir Wilds vor der Veröffentlichung kaufen, erhalten den Titel „Heimstätten-Siedler“, den Skin für Flüsterschlangen-Schulterschutz sowie eine Kiste mit einem Schlangenzorn-Waffenset-Skin nach Wahl!

    Die vollständigen Informationen zu den in den Editionen Standard, Deluxe und Ultimate beinhalteten Gegenständen findet ihr auf der offiziellen Shopseite (Affiliate-Link).


    Quelle: https://www.guildwars2.com/de/…ium=news&utm_campaign=rss

  • 18


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Phiolenwerfer-Mantikor-Erscheinungsbildpaket

    Nutzt euer alchemistisches Wissen, um Feinde abzuwehren und eure Verbündeten zu stärken! Nutzt die Macht der Tränke in der Schlacht mit einem wagemutigen Mantikor-Reittier und einem eleganten Zylinder. Eure magischen Gebräue werden euer wissenschaftliches Wissen unübersehbar und farbenfroh demonstrieren.


    Dieses Paket beinhaltet das Phiolenwerfer-Kleidungsset, den Skin für Phiolenwerfer-Mantikor-Himmelsschuppe, 1 Komplettes Umstylingkit sowie 1 Monströses Farbkit. Das Kleidungsset und der Skin für das Himmelsschuppen-Reittier können auch einzeln für 700 und 1.600 Edelsteine gekauft werden.


    Eine fliegende Himmelsschuppe mit gewaltigen Hörnern und einem tierähnlichen Antlitz. Körper und Flügel sind vollständig mit Fell bedeckt.

    Überarbeitete Schwarzlöwentruhe: Versengende Ausstrahlung

    Jede Truhe enthält garantiert ein einlösbares Schwarzlöwen-Figürchen, eine Schlitzklinge-Zephyriten-Vorratskiste sowie zwei gewöhnliche Gegenstände. Ihr habt obendrein die Chance, im fünften Platz einen selteneren Gegenstand zu finden, wie exklusive Gegenstände, Glyphen sowie Skins aus der Äthergebundenen Waffensammlung und der Fuchsfeuer-Waffensammlung.


    Exklusiver Gegenstand: „Göttlicher Lichtschein“-Schwert

    Geschichte erwacht mit einem verlorenen Relikt der Ascalonier. Dieses göttliche Schwert, das dem originalen Artefakt nachempfunden ist und dessen Schönheit perfekt wiedergibt, leuchtet mit einer uralten, heiligen Macht, die der Menschheit von Dwayna persönlich geschenkt wurde.


    Ein schwer gepanzerter Held mit einem Engelsschwert aus weißem Licht.

    Das Sortiment

    Zaubert einen neuen Look mit unseren unglaublichen Rabatten! Ab 19. Juli sind ausgewählte Rückengegenstände ein paar Tage lang 20 % günstiger, darunter Ketzergelehrten-Umhang-Kapuzen-Kombo, Wintermonarchen-Umhang, Eisspalter-Umhang, Prahlerischer Umhang und viele mehr!


    Diese Woche wieder erhältlich

    Startet mit Vollgas in eure Reise nach Tyria und darüber hinaus! Schwarzlöwen-Aufwertungstickets auf Stufe 80 und alle Staffeln und Episoden der Lebendigen Welt sind ab sofort bis 23. Juli um 20 % günstiger. Atemberaubende neue Geschichten erwarten euch.

    Jetzt im Edelsteinshop erhältlich!

    Loggt euch in Guild Wars 2 ein und drückt die Taste „O“, um diese – und viele weitere – fantastischen Angebote im Edelsteinshop der Schwarzlöwen-Handelsgesellschaft zu nutzen!


    Quelle: https://www.guildwars2.com/de/…its-you-in-the-gem-store/

  • 16.07.2024 – Release-Notes vom 16. Juli

    Hinweis an Nutzer von Drittanbieter-Programmen: Es kann sein, dass das Spiel nach der Veröffentlichung eines neuen Builds aufgrund möglicher Inkompatibilitäten nicht startet oder nicht fehlerfrei funktioniert. ArenaNet kann nicht helfen, wenn ein Drittanbieter-Programm Guild Wars oder Guild Wars 2 beschädigt, beeinträchtigt oder euch am Spielen hindert. Unsere Richtlinien zur Verwendung von Drittanbieter-Programmen findet ihr hier.

    Allgemein

    • Das Verhalten des AFK-Timers wurde überarbeitet, der Spieler in die Charakterauswahl zurückwirft, wenn sie eine bestimmte Zeit lang inaktiv waren. In Karten der offenen Welt wird die Zeit, bevor ein Spieler in die Charakterauswahl zurückgeworfen wird, wenn er seinen Charakter nicht manuell bewegt oder Fertigkeiten auslöst, auf 5 Minuten reduziert, wenn der Spieler einem Kampf beitritt.
    • Felsen wurden entfernt, die den Zugriff auf die Mursaat-Marken 19 und 31 in der Glutbucht blockierten.

    Gegenstände

    • Ein Problem wurde behoben, durch das bestimmte legendäre Rüstungsteile nicht unsichtbar wurden, wenn Diebes-Tarnfertigkeiten wie „Schattenzuflucht“ aktiviert wurden.
    • Das Gemeinschaftsverstärkung-Lagerfeuer wurde mit den folgenden Änderungen überarbeitet:
      • Der Bereich, in dem das Holz erscheinen kann, wurde verkleinert.
      • Spieler können nun das Gemeinschaftsverstärkung-Lagerfeuer platzieren, den Schub auswählen und damit interagieren, auch wenn sie bereits den Effekt eines Schubs haben.
      • Gemeinschaftsverstärkung-Lagerfeuer werden nun die ersten beiden Minuten nach dem Platzieren mit dem Status „Gesperrtes Lagerfeuer“ belegt, und während dieses Zeitraums kann nur der Eigentümer einen Schub auswählen. Nach Ende des Effekts wird der Status „Öffentliches Lagerfeuer“ aktiv, und dann kann jeder Spieler einen Schub auswählen, der noch nicht ausgewählt wurde.
      • Spieler können nun mehrere Male mit einem Gemeinschaftsverstärkung-Lagerfeuer interagieren, um den Schub zu aktualisieren, bis auf maximal 60 Minuten. Der Schub wird nicht aktualisiert, wenn das maximale Zeitlimit bereits erreicht wurde.

    Strukturiertes „Spieler gegen Spieler“

    Updates für automatisierte Turniere

    • Die Häufigkeit täglicher automatisierter Turniere wurde von 8 auf 4 pro Tag reduziert.
      • Alle Turniere auf EU-Servern finden während der üblichen Hauptzeit statt, zu der die meisten Spieler spielen.
      • Auf nordamerikanischen Servern finden 3 Turniere während der Hauptzeit statt, zu der die meisten Spieler in NA spielen. Ein Turnier findet während der Hauptzeit von Ozeanien statt.
    • Es wurde ein neues wöchentliches automatisiertes Turnier hinzugefügt. Dieses Turnier findet jeden Sonntag zu den folgenden regionalen Zeiten statt:
      • EU: 19 Uhr MEZ (10 Uhr PDT)
      • NA: 22 Uhr MEZ (13 Uhr PDT)
    • Jeden zweiten Samstag des Monats findet um 21 Uhr MEZ (12 Uhr PDT) ein monatliches automatisches Spezialturnier statt.
      • Dieses Turnier verwendet abwechselnd den Modus 2v2 und 3v3.
    • Am dritten Samstag alle sechs Monate findet um 21 Uhr MEZ (12 Uhr PDT) das Turnier der Legenden statt.

    Titel im strukturierten PvP

    • Der Titel „Champion-Raufbold“, den es für 10.000 gewonnene bewertete Arenakämpfe gibt, ist nun rosa eingefärbt.
    • Für eine durchgehend hohe Platzierung im monatlichen automatischen Turnier „Kormirs Zusammenstoß“ wurde ein neuer farbiger Turniertitel „Champion der Champions“ hinzugefügt. Spieler sammeln Punkte, wenn sie sich unter den besten 4 Teams platzieren: Der erste Platz gibt 30 Punkte, der zweite 15 und der dritte und vierte Platz geben jeweils 10 Punkte. Der Titel wird vergeben, sobald 120 Punkte erreicht sind.

    Update für das Ziel von „Dschinn-Reich“

    • Das Kartenziel „Lampe“ wurde in mehrerlei Hinsicht überarbeitet:
      • Das Ziel erfordert nun Kanalisierung. Es wird nicht mehr vergeben, indem Charaktere in einem Eroberungskreis darum herumstehen.
      • Die besondere Aktionsfertigkeit wird nicht mehr dem gesamten Team gewährt. Nur der Spieler, der die Lampe kanalisiert hat, erhält Zugriff darauf.
      • Wenn der Bereich der Lampe verlassen wird, wird bei weiteren Benutzungen „Geschwächte Seele“ über einen längeren Zeitraum angewandt. Die maximale Dauer beträgt 30 Sekunden. Die Zeit startet neu, wenn der Charakter den Bereich der Lampe betritt oder verlässt.
    • Die besonderen Aktionsfertigkeiten wurden aktualisiert:
      • „Riesenmeteor“ verwendet kein Bodenziel mehr. Die Fertigkeit kann nun nicht mehr geblockt werden und benötigt einen Gegner als Ziel. Der Meteor wird beim Wirken an das Ziel gebunden.
      • „Feld der Entzauberung“ wurde ersetzt durch „Wasser des Lebens“, ein Flächeneffekt mit Bodenziel, der im Radius Verbündete wiederbelebt und angeschlagenen Gegnern den Todesstoß versetzt.
      • „Zunehmende Verdammnis“ wurde ersetzt durch „Sternensturz“, der Gegnern in einem Radius um den Spieler Schaden zufügt und sie hochschleudert. Wenn „Sternensturz“ auf einen gegnerischen Eroberungspunkt angewandt wird, wird dieser sofort neutralisiert.
    • Ein Problem wurde behoben, durch das springende Spieler nicht als anwesend im Eroberungskreis für den Markt (Mitte) gezählt wurden.

    Welt gegen Welt

    Allgemein

    Dieses Update konzentriert sich auf einige Aspekte der Punktevergabe im WvW sowie auf einige Belagerungs-Updates und verschiedene Spielspaß-Verbesserungen im WvW.

    Diese nächsten Änderungen sollen die Punktevergabe fundierter gestalten und dafür sorgen, dass sich der Kampf um Gebäude lohnenswerter anfühlt. Wir werden die Auswirkungen dieser Änderungen im Auge behalten und sie wenn nötig, anpassen, um weiterhin eine fundierte Punktevergabe zu garantieren, wenn sich die Spielmuster weiterentwickeln.

    • Die Siegpunkt-Werte von Scharmützeln werden nun gewichtet, basierend auf der Spieleraktivität während des Scharmützels vergeben.
    • Die Kriegspunktzahl für das Erobern von Zielen wurde erhöht und steigt zusätzlich basierend auf dem Rang, den das Ziel zum Zeitpunkt der Eroberung hatte.
    • Die Kriegspunktzahl für das Besiegen eines gegnerischen Spielers im WvW wurde von 2 auf 3 erhöht.

    Diese Änderungen sollen das Gameplay in und um die Belagerung von Strukturen, mit besonderem Augenmerk auf die Werkzeuge, die Verteidigern zur Verfügung stehen, lohnenswerter machen. Unser Ziel ist es weiterhin, dass sich sowohl die Eroberung als auch das Verteidigen gut für Spieler anfühlen.

    • Die Bedingungen für das Umkämpfen von Zielen ändern sich. Ziele sind nun umkämpft, wenn der Festungsherr in einen Kampf verwickelt oder wenn ein Tor oder eine Mauer auf unter 98 % Lebenspunkte reduziert wird.
    • Die Notwegmarke-Taktik erzeugt nun 3 Wegmarken an verschiedenen Orten in der Nähe des Herrenraums in Schloss Steinnebel und Festen.
    • Tatendrang kann nicht mehr auf Spieler angewandt werden, die Belagerungsgerät benutzen, und wird von Spielern entfernt, wenn diese Belagerungsgerät aktivieren.
    • Auf Belagerungs-Golems können keine Segen außer Eile mehr gewirkt werden.
    • Die Lebenspunkte des Flammenbocks wurden um 50 % reduziert. Auf den Flammenbock wird „Eisenhaut“ angewandt, solange er benutzt wird.
    • Die Vorratskosten des Gilden-Belagerungs-Golems wurden von 50 auf 75 erhöht.
    • Die Vorratskosten des Pfeilwagens wurden von 40 auf 25 reduziert.
    • Die Vorratskosten des überlegenen Pfeilwagens wurden von 50 auf 35 reduziert.
    • Die Vorratskosten des Trébuchet wurden von 100 auf 50 reduziert.
    • Die Vorratskosten des Überlegenen Trébuchet wurden von 120 auf 60 reduziert.

    Belohnungen

    • Im WvW gibt es ein neues „Verdorbener Held“-Waffenset.
      • Der nebelgehärtete Schließkasten wurde um exotische Versionen der Waffen erweitert.
      • Aufgestiegene Versionen der Waffen können mittels eines neuen Rezepts für die Mystische Schmiede hergestellt werden, das seltene Heldenwaffen verwendet, die man über den Heldenwaffen-Belohnungspfad erhält.
    • Sortenreines Saatgut wurde zu Kräuter-Synthetisierern hinzugefügt.


    Quelle: https://de-forum.guildwars2.co…s-zum-spiel-16-juli-2024/

  • 18

    Hallo zusammen! Wir sind Indigo, Narrative Lead für Guild Wars 2®: Janthir Wilds™, und Chloë, Story Design Lead der Erweiterung. Wir würden euch gerne einen groben Überblick über die Story von Guild Wars 2: Janthir Wilds geben, damit ihr auf die Veröffentlichung nächsten Monat vorbereitet seid.


    Die Story von Guild Wars 2: Janthir Wilds ist ein wahres Feuerwerk an Intrigen und Hintergrundgeschichten, sowohl aus der Vergangenheit als auch aus der Gegenwart, und wir werden einer breiten Palette an Verbündeten und Feinden begegnen, auf unserer Reise in die sehnsüchtig erwartete Region von Janthir. Wir machen direkt da weiter, wo Guild Wars 2: Secrets of the Obscure™ aufgehört hat.


    Dann mal ran an den Speck!


    Vorsicht: Dezente Spoiler voraus! Wir geben ein paar kleine Infos zur Region und den aktuellen Geschehnissen um den Start der Erweiterung preis; wenn ihr also lieber vollkommen ohne Spoiler starten möchtet, dann solltet ihr diesen Abschnitt überspringen!


    Eine prächtige grüne Wildnis, in der zwei Rehe aus einem Flüsschen trinken.

    Der Brückenschlag von Guild Wars 2: Secrets of the Obscure

    Blicken wir auf letztes Jahr zurück, um die Dinge ins Rollen zu bringen. Nach dem Ende des Drachenzyklus war sich Tyria unklar, wie die Auswirkungen aussehen würden. Wie wir in Guild Wars 2: Secrets of the Obscure erfahren haben, hat Soo-Wons Tod eine mächtige Explosion magischer Instabilität verursacht, der allerlei magische Kräfte und Barrieren in Tyria zerschmetterte. Aurene machte sich umgehend an die Arbeit, einmal mehr als Filter für all diese Magie zu agieren, und die Stabilität wurde schnell wiederhergestellt, aber wir verstehen erst nach und nach, welche Folgen diese Machtübertragung hat.


    Direkt zu Beginn von Guild Wars 2: Secrets of the Obscure wurde der Kommandeur in unbekanntes Gebiet geworfen. Wir erfuhren, dass der Weltenturm, ein mächtiger Leiter, den der Zauberer Isgarren erschaffen hatte, bei der Explosion zerstört wurde. Der Turm war eine der wenigen Barrieren, die uns vor einem möglichen Verhängnis beschützten, und es dauerte auch nicht lange, bis die Bewohner einer Parallelwelt in die unsere drängten. Und so wurde der Kommandeur eingeweiht in den schier endlosen Krieg zwischen der Astralwache und den Kryptis.


    Ein nebliges Sumpfgebiet mit dem Skelett eines Monsters, das auf den Felsen liegt.


    Durch die Story von Guild Wars 2: Secrets of the Obscure hindurch unterstützt der Kommandeur die Astralwache bei der Rettung des Zaubererhofs und beim Sturz des bösartigen Kryptiskönigs Eparch. Obgleich der Kampf gegen die Kryptis gewonnen wurde, gibt es noch viel zu erzählen über unsere zauberkundigen neuen „Freunde“. Die Astralwache hat sich als würdiger Verbündeter mit einem hehren Ziel erweisen, aber wir wissen noch so gut wie nichts über einige ihrer fragwürdigeren Entscheidungen, ganz zu schweigen von ihrem zänkischen Anführer Isgarren. Wir wissen, dass sie auf gewisse Weise geholfen haben, aber warum nicht schon früher? Und dann noch das Fiasko mit den Fraktalen!


    Aber wenden wir uns wieder der Gegenwart zu. Während der Kommandeur, der mittlerweile der Wegfinder war, in Nayos gegen Eparch kämpfte, blieb die Bedrohung durch die Kryptis im Rest Tyrias nicht unbemerkt. Genau gesagt, wurde die Bedrohung sehr wohl bemerkt, und Gespräche zwischen Nationen begannen. Zu Beginn von Guild Wars 2: Janthir Wilds wird der Kommandeur eine Einladung zum ersten Treffen der Tyrianischen Allianz erhalten, und ihr werdet Augen machen, was sie euch alles zu unseren neuesten dämonischen Invasoren zu erzählen haben. Nach allem, was die Welt ertragen musste, hat Tyria überhaupt keine Lust auf neue Zerstörung.


    Auch wenn wir die Einzelheiten um die Tyrianische Allianz vorerst unter Verschluss halten (und auch nichts über die imposante Zahl an Gastauftritten verraten) möchten, können wir doch preisgeben, dass die Allianz dem Spieler nicht nur ein neues Ziel gibt, sondern uns auch eine Möglichkeit verleiht, Tyrias Wachstum abseits des Weges der Hauptgeschichte zu zeigen. Was passiert im Rest der Welt? Wie gehen die Dinge voran, wenn wir gerade mitten in einem Abenteuer stecken?


    Königin Jennah und Gräfin Anise stehen vor einem Podium.

    Die Großregion Janthir

    Eines der Ergebnisse dieses ersten Treffens der Tyrianischen Allianz wird sein, dass der Kommandeur und ein sein kleiner Trupp Verbündeter in die gefährliche Wildnis der Region Janthir aufbrechen; los geht es nördlich von Götterfels, jenseits der Grenze zu Kryta. Das erste Ziel unserer Mission ist es, eine diplomatische Verbindung mit einer kleinen Fraktion Kodan aufzubauen. Die Tieflandbewohner sind zwar zögerlich, laden uns aber in ihr Dorf ein; wir verbringen eine Weile damit, ihre Kultur kennenzulernen, während wir die Tiefland-Küste erkunden (mehr zu dieser Region in Kürze!).


    Später in der Story werden wir noch tiefer nach Janthir hineingezogen. Dann betreten wir die Inseln selbst. Die Bucht hat eine umfangreiche Geschichte; eine blutige, brutale, düstere Geschichte. Und bisher haben wir uns von ihr ferngehalten! Wir wissen, dass Saul und sein aufstrebender Weißer Mantel die Insel aufgesucht haben, um dort nach etwas zu suchen, und sie mit einem Auge von Janthir wieder verließen. Außerdem wissen wir, dass andere verdächtige Gestalten in die Region aufgebrochen sind. Auf der ersten Insel, die wir erreichen, Janthir Syntri, erfahren wir allmählich von der tragischen Geschichte hinter dem Ruinendorf Gavril.


    Und hier machen wir kurz Pause, denn: Bären.


    Ein Tiefland-Kodan mit braunem Fell steht in einer kreisförmigen Arena.

    Die Tiefland-Kodan

    Eine der spannendsten Neuerungen ist unsere neue Fraktion der Tiefland-Kodan, die Janthir seit vielen Generationen ihr Zuhause nennen. Obwohl die Region extrem gefährlich und unwirtlich ist, konnten sich die talentierten Überlebenskünstler ein komfortables, ja sogar gemütliches Leben in diesen Landen erkämpfen. Alle Tieflandbewohner sind fähige Kämpfer, und sie lernen schon als Jungtiere Überlebenstaktiken. Der Wegfinder wird eine Menge Zeit in Janthir damit verbringen, mehr über die Tieflandbewohner und von ihnen zu lernen, da sie euch viel beibringen können.


    Als Bevölkerung, die seit so Langem abgespalten ist von ihren nördlichen Vettern und in einer so unterschiedlichen Umgebung lebt, sind sie ganz anders als die Kodan, die wir kennen. Der vielleicht markanteste Unterschied liegt in ihrem spirituellen Glaubenssystem. Anders als andere Kodan, die den Willen und das Gleichgewicht von Koda verehren, gilt die Verehrung der Tiefland-Kodan der Umwelt, ihrer Beziehung zu ihr und der Verantwortung, die sie als Verwalter des Landes haben. Sie sehen sich nicht als erleuchtete Beschützer, die von Koda auserwählt sind, sondern sie erfüllen eine Pflicht, um das nötige Gleichgewicht an einem unwirtlichen Ort zu bewahren, wo Nehmen einfacher ist als Geben und das Überleben eine Herausforderung sein kann.


    Diese Unterschiede wirken sich auch auf andere Aspekte ihrer Gesellschaft aus. Die Führung der Kodan besteht in der Regel aus einer Partnerschaft zwischen dem spirituellen Sprecher Kodas, genannt Stimme, und eines physischen Beschützers, genannt Klaue. Allerdings haben die Tiefland-Kodan eine Klaue als alleinigen Anführer; dieses Merkmal trägt ihre Gesellschaft seit Kodangedenken. Es gibt jedoch durchaus ein Gegengewicht zur Klaue: Ein Rat, der wichtige Rollen im Dorf repräsentiert, gibt der Klaue Perspektive und Rat.


    Während der Wegfinder Zeit mit den Tiefland-Kodan verbringt und ihr Vertrauen gewinnt, werden wir weitere Einblicke in ihr Leben und ihre Geschichte als Bewohner Janthirs erhalten.


    Ein Lagerfeuer, an dem zwei Kodan mit ihrem Kriegsklauen-Tiergefährten sitzen.

    Nach Norden, nach Janthir

    Die Bewohner Tyrias stehen am Beginn einer neuen Ära. Die Zeit ist gekommen, in der die Nationen sich auf einer globalen Ebene verbünden und zusammenarbeiten müssen. Diese Saat der Allianz wurde angesichts der Bedrohung durch die Alt-Drachen gepflanzt, aber ihre Notwendigkeit endete nicht mit den Alt-Drachen. Neue Gefahren zeigen sich, und es ist immer gut, Freunde an seiner Seite zu haben. Und da fängt man natürlich direkt mit seinen Nachbarn an. Die Tiefland-Kodan könnten sich als wertvolle Verbündete erweisen … sofern wir ihr Vertrauen gewinnen und sie dazu bringen können, an der weltweiten Unterhaltung teilzunehmen.


    Wir freuen uns so sehr, dass wir euch ein paar erste Einblicke in die Erzählung von Guild Wars 2: Janthir Wilds bieten durften! Es gibt Unmengen an bereits vorhandenen Hintergrundgeschichten und geschichtlichen Ereignissen, auf die wir mit neuen Erzählungen und Charakteren aufbauen können. Und schon bald dürft ihr all das endlich selbst erleben!


    Eine gelbe Landschaft mit Säureteichen und giftigen Dampfwolken.


    Alle Spieler, die eine beliebige Edition von Guild Wars 2: Janthir Wilds vor der Veröffentlichung kaufen, erhalten den Titel „Heimstätten-Siedler“, den Skin für Flüsterschlangen-Schulterschutz sowie eine Kiste mit einem Schlangenzorn-Waffenset-Skin nach Wahl!


    Die vollständigen Informationen zu den in den Editionen Standard, Deluxe und Ultimate beinhalteten Gegenständen findet ihr auf der offiziellen Shopseite (Affiliate-Link).


    Quelle: https://www.guildwars2.com/de/…e-story-of-janthir-wilds/

News-Archive