gw2community.de

Von Euch, für Euch, mit Euch!

Ungelesene Themen

    1. Thema
    2. Antworten
    3. Letzte Antwort
    1. Forenspiel: Der unter mir 1,3k

      • Sten cal Dabran
    2. Antworten
      1,3k
      Zugriffe
      87k
      1,3k
    3. Ashantara

    1. Forenspiel: Assoziationskette 6,6k

      • Sobrinth | Bume
    2. Antworten
      6,6k
      Zugriffe
      1,6M
      6,6k
    3. Ashantara

    1. Forenspiel: Essen oder wegwerfen? 1,4k

      • Moka
    2. Antworten
      1,4k
      Zugriffe
      92k
      1,4k
    3. Melian

    1. Verblüfft eure Feinde mit dem Skin für „Getarnter Regenschirm“-Schwert!

      • Wraith
    2. Antworten
      0
      Zugriffe
      42
    1. [TyK] Tyrias Keeper (Casual - Feierabendgilde - PvX-Gilde) mit Discord sucht Dich 6

      • Melworm
    2. Antworten
      6
      Zugriffe
      2,2k
      6
    3. Melworm

Nachrichten

  • 18

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Skin für „Getarnter Regenschirm“-Schwert

    Erfindungsreichtum im Kampf ist der Schlüssel zum Erfolg. Überrascht eure Feinde mit einer versteckten Waffe, die aussieht wie ein wunderschöner Regenschirm. Diesen hinterhältigen Skin erhaltet ihr für 600 Edelsteine.

    Das Sortiment

    Seht immer perfekt aus mit unseren unglaublichen Kleidungssets! Ab 14. Juni sind ausgewählte Kleidungssets ein paar Tage lang 20 % günstiger, darunter Drachenwacht-Ornat-Kleidungsset, Akademie-Kleidungsset von Königintal, Ritualisten-Kleidungsset, Zeitmesser-Kleidungsset und viele mehr! So werdet ihr zum Star der Show!


    Diese Woche wieder erhältlich

    Bis zum 25. Juni gibt es 20 % Rabatt auf Lagererweiterungen, Wiederaufladender „Teleport zum Freund“, Schwarzlöwen-Expeditionstafel-Aufträge und Schwarzlöwen-Gartenbeet-Urkunden. Drachen-Gepolter-Gegenstände bis 24. Juni 20 % günstiger. Feiert das Drachen-Gepolter mit wunderschönen, ermäßigten Waren!


    A hero from Tyria wielding a sword that is disguised as an umbrella when sheathed.

    Jetzt im Edelsteinshop erhältlich!

    Loggt euch in Guild Wars 2 ein und drückt die Taste „O“, um diese – und viele weitere – fantastischen Angebote im Edelsteinshop der Schwarzlöwen-Handelsgesellschaft zu nutzen!


    Quelle: https://www.guildwars2.com/de/…ised-umbrella-sword-skin/

  • 18

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Falls ihr die Neuigkeiten verpasst habt, wir haben angekündigt, dass unsere fünfte Erweiterung, Guild Wars 2®: Janthir Wilds™, am 20. August erscheint und eine brandneue Möglichkeit einführt, mit Speeren zu kämpfen, nämlich an Land. Wie im gestrigen Einführungsbeitrag zu Speeren versprochen, sind wir heute zurück und werfen einen genaueren Blick darauf, wie Wächter, Waldläufer und Nekromant die terrestrische Version der Speere einsetzen.


    Spieldesigner des Kampffeature-Teams von Guild Wars 2: Janthir Wilds, namentlich Chun-Hong Fung, Taylor Brooks und Cal Cohen, besprechen heute Wächter, Waldläufer beziehungsweise Nekromant. Dann stürzen wir uns doch direkt ins Geschehen.

    Wächter-Speere sind ziemlich erleuchtend

    Ein Held Tyrias demonstriert eine neue Waffenfertigkeit des Speers.


    Anders als die Kodan, die sich auf dem Zittergipfel niedergelassen haben, verehren die Kodan von Janthir Koda schon lange nicht mehr. Stattdessen vertrauen sie auf die Natur, die sie umgibt und sie anweist bei ihren Beziehungen zur Welt; sie verehren die Sonne und all die Vorteile, die das Leben aus ihr zieht. Einige von der Sonne inspirierte Speerbären unterstützen ihre Verbündeten im Kampf und beleuchten den Weg nach vorn. Wächter haben von diesen Kodan gelernt und führen ihre Speere auf ähnliche Weise; sie unterstützen ihre Verbündeten und schwächen ihre Gegner.


    Während einige dieser Fertigkeiten auf sichere Distanz unterstützen können, entfaltet sich ihr wahres Potenzial an der Front, wenn der Wächter an der Seite seiner Verbündeten kämpft. Wenn bestimmte Anforderungen erfüllt werden, sorgen bestimmte Speer-Fertigkeiten dafür, dass der folgende Speerangriff erleuchtet wird, was ihn stärker macht oder ihm zusätzliche Effekte verleiht.


    Während immer nur eine Fertigkeit gleichzeitig ermächtigt sein kann, können diese Fertigkeiten wiederum ihrerseits der nächsten Fertigkeit den erleuchteten Status gewähren, sodass der Wächter mittels präziser Positionierung mehrere erleuchtete Fertigkeiten aneinanderreihen kann. Sehen wir uns einmal an, wie einige dieser Fertigkeiten funktionieren.


    Die zweite Fertigkeit, „Ansturm der Sonne“, lässt den Wächter in die Richtung nach vorn stürmen, in die er zielt. Gegner, durch die er dabei läuft, erleiden Schaden, während Verbündete geheilt werden. Wenn ein Gegner während des Ansturms getroffen wird, wird der nächste Speerangriff erleuchtet. Die erleuchtete Version von „Ansturm der Sonne“ erhöht die Heilung und gewährt den Verbündeten zusätzlich Entschlossenheit. Daher sollte die Fertigkeit direkt im Schlachtgetümmel eingesetzt werden, wenn man gleichzeitig durch Verbündete und Gegner stürmen kann.


    Es wäre keine Wächterwaffe, wenn sie nicht auch ein Symbol hätte, und der Speer ist da keine Ausnahme. Die fünfte Fertigkeit, „Symbol der Leuchtkraft“, stößt Gegner beim Wirken weg. Das Symbol pulsiert Widerstand für Verbündete, die noch keinen haben, und Schwäche für Gegner. „Symbol der Leuchtkraft“ hat anders als andere Speer-Fertigkeiten keine Möglichkeit, die nächste Fertigkeit zu erleuchten, und das mit gutem Grund! Während der Wächter im Symbol steht, werden alle seine Speerangriffe automatisch erleuchtet, egal ob der Wächter sich aktuell im korrekten Status befindet. Bei der erleuchteten Version dieser Fertigkeit gilt dies auch dann noch, wenn der Wächter das Symbol verlässt, und der Zustand dauert so lange an wie das Symbol, einschließlich der zusätzlichen Dauer durch „Schrift der Beharrlichkeit“, einer bereits vorhandenen Wächter-Eigenschaft.

    Ungesehen unterwegs mit Waldläufer-Speeren

    Ein Held Tyrias demonstriert eine neue Waffenfertigkeit des Speers.


    Mit Speeren ausgestattete Waldläufer sind perfekte Jäger. Sie fügen ihrer Beute auf Distanz Schaden zu, bevor sie ihnen mit einem Überraschungsangriff im Nahkampf den Todesstoß versetzen. Der Speer des Waldläufers bietet eine neue Art von automatischem Angriff, die einige andere Speere ebenfalls nutzen. Auf Distanz wirft der Waldläufer einen Speer auf sein Ziel, aber sobald er näher am Gegner steht, geht der automatische Angriff in eine Nahkampfkette über! Dieses kombinierte Modell sorgt dafür, dass ihr immer Druck machen könnt.


    Waldläufer lernen beim Umgang mit ihrem Speer von den Tieren Janthirs. Mit „Rasender Mungo“ schlagen sie mit ihrem Speer vor sich wie ein wildes Tier mit seinen Krallen. „Jagender Falke“ schleudert den Speer mit der Geschwindigkeit eines Raubvogels. „Pirschender Panther“ verbirgt den Waldläufer und seinen Tiergefährten in einem Gestrüpp, und dann beginnt der Spaß.


    Der Speer des Waldläufers bietet eine neue Art von Tarnangriff. Anders als beim Dieb werden durch Tarnung die Speer-Fertigkeiten 2 bis 5 auf neue Versionen aufgewertet, die eine gemeinsame Erholzeit mit ihrer Grundfertigkeit haben. „Rasender Mungo“ wird zu „Ansturm des Wolfes“: Der Waldläufer schwingt seinen Speer wie zuvor und lässt dann einen Stoß folgen, der in seiner Macht an einen Biss eines wütenden Wolfes erinnert. „Jagender Falke“ wird zu „Flug der Eule“ und erzeugt einen Eulengeist, der breiter ist und nicht blockbar durch Gegner fliegt.


    Waldläufer wechseln im Speerkampf ständig zwischen Nah- und Fernkampf, und sie setzen ihrer Beute stetig zu, bis sie sich tarnen und ihr den Todesstoß versetzen. Durch ihre einzigartigen Tarnangriffe können sie entscheiden, wie sie das jeweilige Szenario taktisch angehen möchten.

    Mit dem Nekromanten-Speer auf Tuchfühlung

    Ein Held Tyrias demonstriert eine neue Waffenfertigkeit des Speers.


    Werfen wir nun einen Blick auf einige Gesichtspunkte des Nekromanten-Speers. Dieser Speer ist eine Nahkampf-Kraft-Waffe, die außerdem ein wenig unterbricht, etwas Mobilität bietet und durch das Zurücksetzen von Erholzeiten auch starke Schadensspitzen erreichen kann.


    Viele der Speer-Fertigkeiten erzeugen Seelenscherben, Lebens-entziehende Objekte, die sich ähnlich wie die Gifte des Diebes verhalten, jedoch nur von Angriffen mit der zweiten Fertigkeit des Speers verbraucht werden. So können sie konsistent auf ein Maximum von sechs Stück aufgebaut werden, um einen Höhepunkt der Kraft zu erreichen, anstatt dass sie ständig vom nächsten Angriff aufgebraucht werden. Diese Scherben verursachen erhöhten Schaden gegen Gegner mit niedrigen Lebenspunkten und gewähren erhöhte Heilung, solange die Lebenspunkte des Nekromanten niedrig sind. Dies gewährt mehr Möglichkeiten, Gegner mit einer Schadensspitze auszuschalten oder den Nekromanten am Leben zu erhalten, wenn er selbst dem Tode nah ist.


    Wie bereits erwähnt werden Seelenscherben von „Durchlöchern“ verbraucht, der zweiten Fertigkeit des Speers. „Durchlöchern“ ist ein Angriff, der den Gegner siebenmal angreift; dies reicht, um alle aktiven Seelenscherben zu verbrauchen. „Durchlöchern“ verursacht außerdem erhöhten Schaden gegen Gegner mit niedrigen Lebenspunkten, was ihn kombiniert mit dem Bonusschaden der Seelenscherben zu einer mächtigen Fertigkeit für den finalen Schlag macht.


    Um „Durchlöchern“ optimal zu nutzen, muss der Nekromant zuvor Seelenscherben generieren, also sehen wir uns eine weitere Fertigkeit an, die hierbei praktisch ist.


    Fertigkeit 4 ist „Isolieren“, die einzige Fernkampffertigkeit des Speers, die der Annäherung an den Gegner dient. Diese Fertigkeit wirft einen Speer auf den Gegner, der Kühle und Verwundbarkeit verursacht und bei einem erfolgreichen Treffer zur Folgefertigkeit „Verzweiflung“ wird. Durch das Aktivieren der Folgefertigkeit wird der Nekromant zum Ziel teleportiert, das von der ursprünglichen Fertigkeit getroffen wurde. Dabei werden Seelenscherben generiert. Zusätzliche Scherben werden generiert, wenn der Gegner keine Verbündeten in der Nähe hat. Dies ist also eine hervorragende Fertigkeit gegen abseits stehende Ziele. Beim Teleportieren zu einem Gegner wird außerdem „Durchlöchern“ vollständig aufgeladen, sodass ihr eure neu generierten Seelenscherben immer sofort verbrauchen könnt. „Isolieren“ lädt sich zudem selbst neu auf, wenn „Todesschleier“ verlassen wird. Dies ermöglicht einige wirklich starke Sequenzen. Die Fertigkeiten 3 und 5 generieren ebenfalls Seelenscherben (unter anderem), aber die sehen wir uns zu einem späteren Zeitpunkt genauer an.


    Ein Held Tyrias demonstriert eine neue Waffenfertigkeit des Speers.

    Was kommt als Nächstes?

    Apropos späterer Zeitpunkt, wir werden euch alle neuen Speer-Fertigkeiten in einem Twitch-Livestream am 21. Juni um 21 Uhr MESZ (12 Uhr PT) präsentieren. Überdies wird es ein Beta-Event vom 27. Juni 18 Uhr MESZ (9 Uhr PT) bis zum 30. Juni 7 Uhr MESZ (30. Juni 22 Uhr PT) geben, bei dem jeder die Gelegenheit bekommt, Speere auszuprobieren und uns Feedback zu geben.

    Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit. Wir melden uns nächste Woche wieder mit weiteren Informationen über drei andere Klassen und ihre Speer-Fertigkeiten.


    Quelle: https://www.guildwars2.com/de/…n-ranger-and-necromancer/

  • 18

    Hallo, Reisende! Ich bin Taylor Brooks und arbeite als Kampf-Designer hier bei ArenaNet. Heute erzähle ich euch mehr über unser neues Kampf-Feature in Guild Wars 2®: Janthir Wilds™, bei dem sich alles um den kodanischen Speer und seine Beherrschung dreht. Bei eurem Training mit den Tiefland-Kodan von Janthir werdet ihr lernen, wie ihr euren Speer auf neue und spannende Weise an Land einsetzen könnt. Ab morgen werden wir euch über die nächsten Wochen genau erklären, wie die einzelnen Klassen den terrestrischen Speer verwenden. Für heute dachte ich mir, dass es gut wäre, euch einige allgemeine Informationen über den Speer zu verraten.


    Ein Held Tyrias zeigt seine neuesten Speer-Fähigkeiten in der nächsten GW2-Erweiterung.


    F: Werden Speere an Land Einhand- oder Zweihandwaffen sein?

    A: Speere sind sowohl an Land als auch unter Wasser Zweihandwaffen.


    F: Werden Speere an Land dieselben Fertigkeiten verwenden wie unter Wasser?

    A: Nein! Jeder Speer hat für jede Klasse seine ganz eigenen Fertigkeiten, wenn er an Land verwendet wird. Außerdem haben die Fertigkeiten brandneue Effekte und Animationen, auf die ihr euch ganz besonders freuen könnt!


    F: Wenn jede Klasse einen Speer erhält, spielen die sich dann auch alle gleich?

    A: Speere sind vielseitige Waffen, und das wird sich in ihrem Gameplay widerspiegeln. Einige Klassen setzen den Speer als Projektilwaffe auf Distanz ein, andere als Nahkampfwaffe, und wieder andere nutzen ihn als magischen Fokus, um mächtige Zauber zu wirken.


    F: Wie kann ich die Verwendung des Speers an Land freischalten?

    A: Die Fähigkeit, terrestrische Speere zu verwenden, wird mit dem Release von Guild Wars 2: Janthir Wilds freigeschaltet. Darüber hinaus ist sie Teil der ersten Beherrschung des kodanischen Beherrschungspfads, den ihr zu Beginn der Story entdecken werdet. Alternativ ist sie im WvW als kaufbare Freischaltung verfügbar. Wir möchten, dass alle Spieler unsere Speere frühzeitig und für ihre gesamte Reise durch Janthir nutzen können. Wie alle anderen Kampf-Features wird die kodanische Speerausbildung automatisch im PvP für alle Spieler freigeschaltet, die Guild Wars 2: Janthir Wilds besitzen.


    Ein Held Tyrias zeigt seine neuesten Speer-Fähigkeiten in der nächsten GW2-Erweiterung.


    F: Kann ich meinen derzeitigen Unterwasser-Speer an Land verwenden?

    A: Ja, Speere können wahlweise für den Wasser- oder den Landplatz für Waffen verwendet werden. Ihr benötigt jedoch zwei Speere, wenn ihr einen Speer in beiden Plätzen ausrüsten möchtet.


    F: Welche Speer-Skins kann ich an Land verwenden?

    A: Alle aktuellen Speer-Skins können an Land verwendet werden. Wir haben außerdem vor, Speer-Skins als Teil aller künftigen Waffen-Skin-Sammlungen zu veröffentlichen.


    F: Wird es einen neuen, legendären Speer geben?

    A: In unserem ersten großen Update nach dem Release der Erweiterung wird es einen neuen legendären Speer geben. Zudem wird die Legendäre Rüstkammer erweitert; sie kann nun vier Kamohoali’i Kotaki aufnehmen, für den Fall, dass ihr euch komplett auf Speere spezialisieren möchtet!


    F: Da Ingenieure und Elementarmagier Speere in der Erweiterung an Land verwenden können, erhalten sie dadurch auch die Fähigkeit, sie unter Wasser einzusetzen?

    A: Klassen, die aktuell Speere nicht unter Wasser einsetzen können, können dies auch in der Erweiterung weiterhin nicht.


    F: Muss ich Guild Wars 2: Janthir Wilds besitzen, um Speere an Land führen zu können?

    A: Ja, für dieses Kampf-Feature müsst ihr die Erweiterung besitzen.


    Ein Held Tyrias zeigt seine neuesten Speer-Fähigkeiten in der nächsten GW2-Erweiterung.


    F: Wird es einen Beta-Test für Speere geben?

    A: Ja! Es wird ein Beta-Event vom 27. Juni 18 Uhr MESZ (9 Uhr PT) bis zum 30. Juni 7 Uhr MESZ (30. Juni 22 Uhr PT) geben, bei dem jeder die Gelegenheit bekommt, Speere auszuprobieren und uns Feedback zu geben. Weitere Informationen über dieses Beta-Event folgen in Kürze.


    F: Wird es einen Livestream geben?

    A: Es wird einen Livestream geben, den euer Lieblings-Dev (ich) zusammen mit Cal Cohen und Roy Marks bestreiten wird. Wir werden euch alle neuen Speerfertigkeiten vorführen und euch ausführlich erklären, was euch so alles erwartet. Schaltet am 21. Juni um 21 Uhr MESZ (12 Uhr PT) unbedingt unseren Twitch-Kanal ein!


    Wir melden uns morgen und in den kommenden Wochen wieder mit weiteren Informationen zu den neuen Speeren und ihren Fertigkeiten. Wir freuen uns sehr darauf, euch allen einen Vorgeschmack bieten zu dürfen, also hinterlasse ich euch hier noch ein paar Teaser über das, was euch alles erwartet!

    • Eine Speerfertigkeit, die an einen alten Favoriten erinnert.
    • Eine neue Mechanik für automatische Angriffe.
    • Ein Satz Speerfertigkeiten, die einen bereits vorhandenen Fertigkeitentyp neu interpretieren.
    • Ein Satz Speerfertigkeiten mit mehreren Möglichkeiten, die Erholzeit ihrer Schlüsselfertigkeit zurückzusetzen.
    • Eine Nahkampf-Speerfertigkeit, die sorgfältige Positionierung belohnt.
    • Ein Satz Speerfertigkeiten, die eine Neuinterpretierung einer Mechanik aus dem ersten Teil von Guild Wars bieten.
    • Eine Speerfertigkeit, die einen entkräftenden Zustand mit einem neuen einzigartigen Effekt verursacht.
    • Ein Satz Speerfertigkeiten, die präzises Zielen auf Distanz erfordern.

    Quelle: https://www.guildwars2.com/de/…-spears-in-janthir-wilds/

  • Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Ein brandneues Abenteuer wartet! Guild Wars 2®: Janthir Wilds™ erscheint am 20. August und bringt ein neues Jahr voller Story-Kapitel und Inhaltsupdates. Die sagenumwobenen Janthir-Inseln, die übersät von Mursaat-Ruinen und ein Albtraum für jeden Navigator sind, werden von den Zauberern der Astralwache sorgfältig behütet, und für die meisten Bewohner Tyrias sind sie nur eine ferne Legende. Die neuesten Entwicklungen haben die Anführer der Welt jedoch dazu veranlasst, die Tyrianische Allianz zu gründen und den Wegfinder zu entsenden, um neue Verbündete zu gewinnen. Ihr brecht auf, um die Kolonie im Tiefland-Kodan auf Janthir zu finden, wo ihr erkunden, kämpfen und mehr über die Mysterien von Janthirs Vergangenheit erfahren werdet.

    Dieser Blogbeitrag enthält ein paar Informationen über wesentliche Features von Guild Wars 2: Janthir Wilds, und bis zur Veröffentlichung erwarten euch noch weitere Details.

    Es beginnt am 20. August 2024

    Alle Spieler, die eine beliebige Edition von Guild Wars 2: Janthir Wilds vor der Veröffentlichung der Erweiterung am 20. August 2024 um ungefähr 18 Uhr MESZ (9 Uhr PT) kaufen, erhalten den Titel „Heimstätten-Siedler“, den Skin für Flüsterschlangen-Schulterschutz sowie eine Kiste mit einem Schlangenzorn-Waffenset-Skin nach Wahl.

    Die vollständigen Informationen zu den in den Editionen Standard, Deluxe und Ultimate beinhalteten Gegenständen findet ihr auf der offiziellen Shopseite (Affiliate-Link). Ihr erhaltet Guild Wars 2: Janthir Wilds im offiziellen Store (Affiliate-Link), im Ingame-Shop, auf Steam oder bei offiziellen Händlern.

    Die Gegenstände im Vorverkauf beinhalten eine Schulterrüstung, auf der Drachen sitzen, sowie Schlangenzorn-Waffen.

    Ein neues Abenteuer ruft

    Beim Start von Guild Wars 2: Janthir Wilds werdet ihr zwei neue Karten erkunden, während ihr eine Allianz mit den Tiefland-Kodan anstrebt, die auf der Janthir-Insel zu Hause sind. Außerdem werdet ihr neue Möglichkeiten für Kampf und Erkundung meistern und eure eigene Heimstatt freischalten (eine persönliche Housing-Instanz für den gesamten Account). Über die drei vierteljährlichen Releases, die dem Start folgen, werdet ihr die Gelegenheit bekommen, neue Inhalte herauszufordern, zusätzliche Story-Elemente auf einer dritten, neuen Karte zu erkunden, einen legendären Speer und einen Rucksack herzustellen und neue Belohnungen aus dem Gewölbe des Zauberers, kosmetische Gegenstände, Relikt-Effekte und vieles mehr zu erhalten.

    Landschaften und Umgebungen aus Guild Wars 2: Janthir Wilds

    Heimstätten

    Wir freuen uns darauf, euch mit Guild Wars 2: Janthir Wilds unsere Version von Housing für den gesamten Account vorstellen zu dürfen. Eure Reisen werden euch zu eurer eigenen Heimstatt führen, eine Account-übergreifende Instanz mit einem Gebäude und einem Grundstück, das ihr dekorieren und kultivieren könnt. Das Heimstatt-Feature wird durch einen zugehörigen Beherrschungspfad freigeschaltet und entwickelt; an dieser persönlichen Story-Heimatinstanz, in die ihr eure Freunde einladen könnt, könnt ihr euch kreativ ausleben und auf Knoten und freischaltbare Ressourcen zugreifen. Vor dem Start am 20. August werden wir noch weitere Informationen enthüllen und einen Blick auf die Dekoration der Heimstatt werfen.

    Heimstätten

    Speere an Land

    Bisher standen Speere nur unter Wasser zur Verfügung, aber nun bekommt jede Klasse völlig neue Fertigkeiten für den Einsatz an Land. Speere können wahlweise für den Wasser- oder den Landplatz für Waffen verwendet werden, aber ihr müsst mehrere Speere ausrüsten, wenn ihr sie in beiden Plätzen gleichzeitig verwenden möchtet. Die freigeschalteten Speer-Skins in eurer Garderobe funktionieren für beide Versionen, und wenn ihr den legendären Speer Kamohoali’i Kotaki hergestellt habt, dann könnt ihr ihn in der legendären Rüstkammer in einem der beiden Plätze ausrüsten!

    Speere an Land

    Schlachtzüge und Kämpfe

    Neben den neuen Story-Kapiteln werden die drei großen Releases nach Guild Wars 2: Janthir Wilds auch zusätzliche herausfordernde Kämpfe bringen. Im ersten dieser Releases, der vermutlich um November 2024 erscheint, werdet ihr euch einem neuen Schlachtzug stellen können, der aus drei Kämpfen besteht. Es gibt zwei Möglichkeiten, die Story dieser Kämpfe zu spielen: in einer klassischen Schlachtzug-Instanz für 10 Spieler (unserem achten Schlachtzug), oder in großen Gruppen in Events der offenen Welt.

    lowland kodan

    Die Kriegsklaue

    In Janthir Wilds tritt das Kriegsklauen-Reittier mit neuen Mechaniken auf. Die Kriegsklaue, die bisher nur in Welt gegen Welt verfügbar war, begegnet Spielern nun in der Story von Guild Wars 2: Janthir Wilds, und sie bringt neue Fertigkeiten für PvE mit. Gleichzeitig werden wir die WvW-Fertigkeiten der Kriegsklaue überarbeiten und ein neues Erlebnis bieten, das auf den Erfahrungen aufbaut, die wir seit dem Debüt der Kriegsklaue im Bereich der Reittiere gesammelt haben.

    Die Kriegsklaue

    Entwicklung eines neuen PvP-Modus

    Und dann hätten wir da noch etwas für euch. Im Laufe des kommenden Jahres werden wir außerdem die Meinung der Community zu einem neuen PvP-Spielmodus einholen, den wir gerne einführen würden. Wir haben den Prototyp einer Karte und Mechaniken, die zum Start eines Beta-Tests später dieses Jahr bereit sein werden, und unter Berücksichtigung eures Feedbacks zu diesen Beta-Tests werden wir den Modus dann ausbauen.

    Landschaften und Umgebungen aus Guild Wars 2: Janthir Wilds

    Guild Wars 2 ist bald im Epic Games Store verfügbar

    Guild Wars 2 und alle Erweiterungen sind bald im Epic Games Store verfügbar! Wir freuen uns immer über neue Gelegenheiten, Guild Wars 2 neuen Spielern vorstellen zu können, und so ist es auch mit der Chance, Spieler mit Epic Games-Konten ab Ende dieses Sommers erreichen zu können.

    Bleibt dran

    Wie erwähnt könnt ihr den offiziellen Store (Affiliate-Link) besuchen oder die kommende Erweiterung Guild Wars 2: Janthir Wilds direkt im Spiel kaufen. Bis zum Release am 20. August werden wir euch weiter neue Informationen über die Features und Inhalte wie die neuen Speer-Fertigkeiten, Heimstätten, Schlachtzug und mehr bereitstellen.


    Quelle: https://www.guildwars2.com/de/…ium=news&utm_campaign=rss

News-Archive