Mursaat-Aufseher

Der Mursaat-Aufseher stellt sich vor

1984 Name Mursaat-Aufseher
Geburtstag 8. Februar 2017
Wohnort Bastion der Bußfertigen
Nummer 2
Mag Die Person, die ihn für sich beansprucht
Lebenspunkte 22.021.440
Zähigkeit 1374
Trotzleiste Nicht vorhanden
Herausforderungsmodus (CM)
Ja
Lebenspunkte im CM
30.000.000
Enrage-Timer 6 Minuten
Hitbox 160 Einheiten (Mittel)
Persönliche Wertsache
Plasma detonieren
Anzahl möglicher Erfolge
gw2cIconInline 2

Attacken des Mursaat-Aufsehers

2184Der Kampf gegen den Mursaat-Aufseher (rechts als blauer Punkt) findet auf einem Spielfeld bestehend aus 4 x 4 Quadraten statt. Der gesamte Kampf erinnert ein bisschen an ein Schachspiel mit dem Mursaat-Aufseher als König und den Jade-Spähern als Bauern. Ihr könnt das Spielfeld betreten, ohne den Kampf zu starten, und euch um den Mursaat-Aufseher versammeln. Der Kampf startet erst, sobald alle drei Sonderrollen (1991 Beanspruchen, 1992 Bannen und 1993 Beschützen) aufgehoben wurden (mehr dazu im Abschnitt Besondere Aufgaben). Die orangefarbenen Felder symbolisieren die feindlichen Felder zu Beginn des Kampfes.

Schadensaura

Der Mursaat-Aufseher hat eine Aura, die allen Spielern innerhalb der Arena etwas Schaden zufügt.

Feindliche Felder

Zu Beginn des Kampfes ist die Hälfte der Quadrate feindlich und leuchten gelb auf. Wenn Ihr auf einem dieser Quadrate steht, bekommt Ihr 3500 Schaden pro Sekunde und einen Stapel gw2cIconInline Gift. Diese Felder können durch 1991 Beanspruchen freundlich gemacht werden. Freundliche Quadrate leuchten nicht auf, sondern sind gräulich. Sollten Jade-Späher oder Jade-Soldaten ein freundliches Feld betreten, so beanspruchen sie dieses für den Feind. Der Schaden der feindlichen Felder kann gw2cIconInline verzerrt oder gw2cIconInline geblockt werden.

Stacheln

2071MursaatStatueFullPattern.pngBeginnend bei 5:44 Restzeit tauchen alle zehn Sekunden Stacheln auf bestimmten Quadraten auf. Diese werden durch ein grünliches Leuchten der Punkte des Quadrates fünf Sekunden vorher angekündigt. Sollte ein Spieler von den Stacheln aufgespießt werden, ist dieser sofort tot. Dies kann entweder durch ein rechtzeitiges Ausweichen der Gruppe auf ein nicht betroffenes Feld oder alle 180 Sekunden durch 1993 Beschützen (Ausnahme: angeschlagene Spieler) umgangen werden. Die Stacheln folgen einer festgelegten Reihenfolge von acht verschiedenen Kombinationen. Dieses Muster ändert sich alle 25 % der Lebenspunkte des Bosses. Außerdem kommt mit jedem Musterwechsel eine Reihe an Stacheln hinzu (100 % - 75 %: Eine Reihe, 75 % - 50 %: zwei Reihen, usw.). Sollte der Boss ein Viertel seiner Lebenspunkte verlieren, bevor alle acht Kombinationen ausgeschöpft wurden, lässt er die fehlenden aus und beginnt mit Kombination Nummer 1 des darauffolgenden Bereiches. Sollten alle acht Kombinationen einmal durchlaufen sein und der Boss hat weniger als ein Viertel seiner Leben verloren, beginnt die Abfolge wieder von vorne. Die verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten könnt Ihr rechts sehen (Quelle: Wiki). Allerdings muss man diese nicht auswendig lernen, da im Kampf genug Zeit ist, um auf ein bestimmes Muster von Stacheln zu reagieren und sich ein sicheres Feld auszusuchen. Bis auf eine Kombination in den letzten 25 % wird immer ein Quadrat der inneren vier nicht von Stacheln betroffen sein, daher wird meistens auf diesen Feldern hin- und hergelaufen. Ein Dankeschön geht an den Reddit-User Mailliwchess, der das Muster auf Reddit veröffentlicht hat (siehe hier). Außerdem setzt sich der 10-Sekunden-Timer der Stacheln alle 25 % zurück, dass heißt, wenn Ihr um x:x0 von 76 % auf 75 %* wechselt, werden Eure Stacheln nun um x:x0 angekündigt und lösen um x:x5 aus. Dies ist jedoch nur für den Herausforderungsmodus relevant.


*Bei der Prozentangabe im Spiel wird immer aufgerundet, d. h., wenn der Boss 75,01 % seiner Lebenspunkte hat, werden 76 % angezeigt. Entscheidend ist also der Wechsel von 76 % auf 75 %. Wenn Ihr ein externes Tool benutzt, um euch die Lebenspunkte in Prozent anzeigen zu lassen, werden diese in der Regel mit zwei Nachkommastellen angezeigt und sind somit genauer. Dort ist dann der Wechsel von 75,00 % auf 74,99 % relevant.

Jade-Späher

21851988Die vier Jade-Späher (rechts in rot) tauchen auf, sobald der Kampf begonnen hat, und entsprechen den Bauern beim Schach. Sie werden versuchen, in einer geraden Linie von der einen Seite des Spielfeldes auf die andere zu gelangen, um sich dort in Jade-Soldaten zu verwandeln. Unterwegs werden die Späher jedes Feld, das sie betreten, für den Feind beanspruchen. Allerdings könnt Ihr die Späher aufhalten, indem Ihr sie tötet. Daraufhin bleiben die Späher auf der Stelle stehen, werden unverwundbar und regenerieren ihre Lebenspunkte, um dann erneut loszulaufen. Alle 25 Sekunden erscheint um einen der Späher eine gelb-orangefarbene Blase (siehe rechts), die ihn ebenfalls unverwundbar macht. Diese kann mit 1992 Bannen entfernt werden. Ein Jade-Späher hat 94.644 Lebenspunkte und kann relativ schnell von schadensorientierten Spielern aufgehalten werden. Hierzu bieten sich auch ein oder mehrere Zustandsschaden-Nekromanten an, die mit Epidemie die Kontrolle der Späher deutlich vereinfachen können. Sollte man jedoch ohne Nekromanten spielen, dürfen die anderen Schadensspieler zeigen, was sie drauf haben. Jade-Späher können nicht gezogen oder geschubst werden.

Jade-Soldaten

1990Die Jade-Soldaten sind etwas unangenehmere Zeitgenossen, da sie nicht nur Prügel einstecken wie die Späher, sondern sich auch wehren. Wenn ein Späher bis zum anderen Ende des Spielfeldes gelangt und sich verwandelt, wird er danach schnurstracks auf die Person zulaufen, die 1993 Beschützen hält. Ebenso wie Jade-Späher werden die Soldaten alle Felder, die sie betreten, für den Feind beanspruchen und können weder geschubst noch gezogen werden. Die Soldaten haben 250.000 Lebenspunkte und außerdem eine Aura um sich, die durch einen roten Kreis symbolisiert wird und allen Spielern darin Schaden und Zustände (gw2cIconInline Gift, gw2cIconInline Pein und gw2cIconInline Langsamkeit) verursacht. Sobald ein Soldat stirbt, kauert er sich kurz zusammen und explodiert dann, was ungefähr 10.000 Schaden macht. Die Explosion kann gw2cIconInline verzerrt werden oder man weicht dieser aus. Die Jade-Soldaten sollten entweder im Flächenschaden sterben (auch wieder z. B. durch Epidemie) oder sogar speziell fokussiert werden, da diese sonst gerne Chaos verursachen. Achtet vor allem darauf, dass der Soldat in einem Quadrat bleibt und nicht wild zwischen mehreren Quadraten hin- und herwechselt, da er diese immer wieder für den Feind beanspruchen würde und Ihr dann wegen der Abklingzeit von 1991 Beanspruchen nicht mehr hinterherkämt.

Jade-Soldaten verstärken auch den Mursaat-Aufseher, indem sie den Schaden der feindlichen Felder sowie seiner Schadensaura um 25 % pro lebendem Jade-Soldaten erhöhen. Sobald ein Jade-Soldat stirbt, taucht er kurz darauf als Jade-Späher an seiner Startposition wieder auf und macht sich erneut auf die Reise an das andere Ende des Spielfeldes.

Besondere Aufgaben

Es gibt drei besondere Aufgaben, die verschiedene Spieler ausführen müssen. Um eine dieser Aufgaben zu übernehmen, müsst Ihr mit einer der Lichtsäulen auf dem Spielfeld interagieren. Danach erhaltet Ihr eine entsprechende Taste für eine Besondere Aktion (engl. Special Action/ Special Action Key). Sobald alle drei Fähigkeiten übergenommen wurden, beginnt der Kampf, weswegen mindestens einer warten sollte, bis die gesamte Gruppe bereit ist. Um eine der Besonderen Aktionen wieder zu verlieren, könnt Ihr entweder das Spielfeld verlassen oder eine der anderen Besonderen Aktionen aufnehmen. Außerdem verliert Ihr Eure Besondere Aktion, wenn Ihr sterbt.

Wenn Ihr während des Kampfes sterben solltet, taucht Eure Besondere Aktion nach einiger Zeit wieder am ursprünglichen Ort auf und kann neu aufgenommen werden. Solltet Ihr eine der Sonderrollen übernehmen, achtet darauf, dass Eure Besondere Aktion-Taste auf einer leicht zugänglichen Taste liegt. Die Standardbelegung „ß“ ist für die meisten Spieler nicht so leicht zu erreichen. Alle Abklingzeiten der Besonderen Aktionen werden durch gw2cIconInline Tatendrang beeinflusst.

Beanspruchen

1985Der Spieler, der 1991 Beanspruchen (engl. claim) aufhebt, wird von dem Mursaat-Aufseher fokussiert, ist also der Tank und bekommt ein lila Symbol über seinem Kopf. Prinzipiell kann jeder den Boss tanken, da dieser dem Tank nicht mehr Schaden macht als allen anderen Spielern, allerdings übernimmt diese Rolle in der Regel einer der Chronomanten. Diese haben nämlich den Vorteil, dass sie 1991 Beanspruchen in der Kontinuum-Spaltung verwenden können und so die Abklingzeit zurückgesetzt wird.

Durch das Aufheben von 1991 Beanspruchen erhaltet Ihr die Fähigkeit, feindliche gelbe Felder für Euch und Eure Gruppe zu beanspruchen, damit die Felder keinen Schaden verursachen. Diese Fähigkeit hat eine Abklingzeit von 8 Sekunden und eine Reichweite von 800. Beim Platzieren von 1991 Beanspruchen solltet Ihr darauf achten, dass, wenn Ihr diese Fähigkeit zu nah an den Rand eines Feldes setzt, das entsprechende Feld nicht beansprucht wird. Ihr solltet also optimalerweise immer in die Mitte eines Feldes zielen, um den Erfolg von 1991 Beanspruchen zu garantieren. Die meisten Gruppen führen den Kampf nur auf den mittleren vier Feldern durch (mehr dazu im Abschnitt Taktiken), weswegen Ihr darauf achten solltet, dass diese Felder für Euch beansprucht sind. Andere Felder am Rand des Spielfeldes sind erstmal unwichtig. 1991 Beanspruchen funktioniert erst, sobald der Kampf begonnen wurde. Jade-Späher und Jade-Soldaten beanspruchen beim Betreten die Felder wieder für den Gegner. Generell solltet Ihr darauf achten, den Boss so wenig wie möglich zu bewegen, um Euren Schadensspielern einen stationären Gegner zu bieten. Ein Beispielvideo für den Umgang mit 1991 Beanspruchen könnt Ihr unter 6.3 Herausforderungsmodus - Sicht eines Support-Chronomanten (Beanspruchen) finden.

Bannen

19861988Alle 25 Sekunden bekommt einer der Jade-Späher oder der Jade-Soldaten einen Schild, der durch eine gelb-orangefarbene Blase um ihn herum dargestellt wird. Sollte ein toter Jade-Späher ausgesucht werden, entsteht keine Blase und der Timer beginnt von Neuem. Der Schild verhindert, dass der Jade-Späher Schaden bekommt. Durch 1992 Bannen (engl. dispel) könnt Ihr diesen Schild wieder entfernen. Dazu müsst Ihr den entsprechenden Jade-Späher anvisieren und aktiviert dann 1992 Bannen. Eine blaue Kugel wird dann von Euch zu dem Jade-Späher fliegen. Diese Animation lässt vermuten, dass es sich bei dieser Fähigkeit um ein Projektil handelt, welches von Gegnern, die sich zwischen Euch und Eurem Ziel befinden, verschluckt werden kann. Diese Annahme ist allerdings nicht richtig. 1992 Bannen hat eine Abklingzeit von 18 Sekunden und eine Reichweite von 1500. 1992 Bannen wird ebenfalls von der Kontinuum-Spaltung der Chronomanten beeinflusst.

Beschützen

1987Die letzte der Besonderen Aktionen ist 1993 Beschützen (engl. protect). Hiermit beschwört Ihr für fünf Sekunden eine Kuppel, ähnlich wie die Fertigkeit Zuflucht vom Wächter, die alle sich darin befindenden Spieler vor jeglichem Schaden abschirmt. 1993 Beschützen hat eine Reichweite von 800, einen Radius von 180 und eine Abklinzeit von 180 Sekunden. Aufgrund der hohen Abklingzeit wird diese Fähigkeit normalerweise nur einmal im Kampf einsetzbar sein, daher ist es eine Fähigkeit, die Ihr nur im Notfall verwenden solltet, wenn alles schief läuft. Diese Fähigkeit beschützt Spieler vor den Stacheln (Ausnahme: angeschlagene Spieler), nicht jedoch vor den blauen Feldern des Herausforderungsmodus. Umso geübter die Gruppe ist, desto eher kann man 1993 Beschützen auch aktiv in die Taktik mit einbinden (mehr dazu im Abschnitt Taktiken).

Taktiken

Normaler Modus

2185Der Mursaat-Aufseher wird oftmals auch als „DPS-Golem“ bezeichnet, da der Kampf keine wirklich schweren Mechaniken aufweist und der Boss sonst auch nichts macht, außer dem Tank zu folgen. Man beginnt meistens in dem zweiten Quadrat von rechts in der dritten Reihe und kann eine Weile stehen bleiben, bis dort die ersten Stacheln auftauchen und man das Feld wechseln muss. Allerdings ist vorerst immer eines der vier inneren Quadrate frei von Stacheln, weshalb man immer zwischen den freien inneren Quadraten hin- und herläuft. Die Jade-Späher sollten parallel dazu aufgehalten werden. Die beiden inneren Jade-Späher sollten kein Problem darstellen, da diese teilweise im Flächenschaden der Gruppe sterben oder so nah an die Gruppe rankommen, dass man die Späher kurz angreifen kann. Achtet hier vor allem auch auf die äußeren beiden Späher. Für den Einstieg ist es empfehlenswert, immer einen Jade-Späher nach dem anderen das Ende erreichen zu lassen, damit nur ein Jade-Soldat statt mehrerer aktiv ist, da man es auf Dauer sowieso nicht verhindern kann, dass sich einer der Späher verwandelt. Sobald ein Jade-Soldat erwacht ist, wartet Ihr, bis er in die Gruppe läuft. Das 1991 Beanspruchen sollte sich dann für die eigene Plattform aufgehoben werden und diese sollte so schnell es geht zurückgedreht werden. Sollte absehbar sein, dass die Plattform gleich wieder gegenbeansprucht wird, weil ein zweiter Späher oder Soldat draufläuft, solltet Ihr bis nach dem zweiten Gegner warten und dann erst das Feld 1991 beanspruchen.

Die inneren vier Quadrate müsst Ihr nur gegen Ende des Kampfes verlassen, weil dort einmal alle Felder in der Mitte mit Stacheln besetzt sind. Entweder Ihr geht in eine der Ecken oder Ihr benutzt 1993 Beschützen, um nicht laufen zu müssen.


Der größte Verlust von Spielern wird in diesem Kampf durch die Stacheln kommen, da alle anderen Mechaniken im Vergleich ziemlich harmlos sind. Achtet vor allem darauf, dass Ihr deutlich in einem Feld ohne Stacheln steht und nicht mit einem Fuß noch in einem anderen Feld. Wenn die Kontrolle der Jade-Späher gut klappt (am besten klärt Ihr diese in Eurer Gruppe kurz ab) und keiner an den Stacheln stirbt, habt Ihr den einfachsten Boss in Guild Wars 2 vor euch.


Wie oben bereits erwähnt, können fortgeschrittenere Gruppen 1993 Beschützen auch aktiv in ihre Taktik einbinden, wenn z. B. direkt drei Jade-Späher durchlaufen sollen und nur einer aufgehalten werden soll. Dann wird in der Regel 1993 Beschützen gelegt, sobald die Jade-Soldaten in der Gruppe stehen. Alternativ kann man die Gruppe auch aus Faulheit vor Stacheln 1993 beschützen, um sich die paar Meter fürs Umlaufen zu sparen. Dies solltet Ihr allerdings nur dann machen, wenn Ihr euch sicher seid, dass Ihr Beschützen nicht mehr als Paniktaste verwenden müsst, weil der Boss und die Kontrolle der Jade-Späher einwandfrei funktioniert.


Eine Möglichkeit, die Kontrolle der Späher zu verbessern, ist, einen Zustandsschaden-Nekromanten mitzunehmen, der die Späher mithilfe von Epidemie immer wieder ohne viel Aufwand aufhalten kann. Ebenso ist es natürlich möglich viele solcher Nekromanten mitzunehmen damit diese „Epi bouncen“ können. Damit ist gemeint, dass einer der Nekromanten die Zustände des Bosses auf die Späher überträgt und alle anderen Nekromanten die Zustände dann wieder von den Spähern zurück auf den Boss übertragen. Dies ist eine ziemlich sichere Variante, die auch vom Schaden her konkurrenzfähig zu anderen Taktiken ist, wenn sie richtig ausgeführt wird.

Erzürnt/Enrage

Nach Ablauf der sechs Minuten wird der Mursaat-Aufseher erzürnt und die Bossaura sowie die gegnerischen Quadrate machen mehr Schaden. Man kann außerdem keine Felder mehr 1991 beanspruchen, was früher oder später in einem Tod der gesamten Gruppe resultiert. Allerdings lebt der Boss nicht so lange, als dass er erzürnt werden könnte. Dies passiert nur bei Versuchen den Boss mit weniger als zehn Spielern zu töten. Solange man den Boss zu zehnt beginnt und ein paar schadensorientierte Spieler dabei hat, sollte der Zeitrahmen von sechs Minuten leicht einzuhalten sein. 1992 Bannen und 1993 Beschützen funktionieren wie gewohnt.

Herausforderungsmodus

2072MursaatStatueCM.pngBeim Herausforderungsmodus erhält der Mursaat-Aufseher 8 Millionen Lebenspunkte zusätzlich und es kommt eine Mechanik dazu: blaue Felder. Diese blauen Felder tauchen das erste Mal bei 5:33 Restzeit auf und dann alle 30 Sekunden. Wenn man nach vier Sekunden nicht in einem blauen Feld steht, stirbt man sofort. Die blauen Felder können eines von vier Mustern aufweisen (siehe rechts; Quelle: Wiki) und sind clientseitig, d. h., dass nicht alle Spieler dasselbe Muster haben, sondern sich dieses von Spieler zu Spieler unterscheidet. Die Form des Musters ist jedoch immer gleich (eine Diagonale und das gegenüberliegende Feld in der Ecke). Durch dieses Muster wird gewährleistet, dass immer eines der Felder in einem Quadranten der Ecken und dem Quadranten der Mitte blau sein wird. Da immer ein blaues Feld unter den inneren vieren ist, kann man auch hier wie im normalen Modus in der Mitte tanken. Jedoch kommt es immer mal wieder vor, dass blaue Felder und Stacheln sich überlappen. Auf dem gesamten Spielfeld wird es immer ein blaues Feld geben, welches nicht mit Stacheln besetzt ist, allerdings kann man in vier Sekunden auch nicht von der einen Ecke des Feldes in die andere gelangen. Daher sollte darauf geachtet werden, ob eine der beiden Mechaniken vor der anderen auslöst, sodass man entweder, kurz nachdem die Stacheln ausgelöst haben, noch in ein blaues Feld kann oder, kurz bevor die Stacheln auslösen, noch in einem blauen Feld steht und, nachdem dieses absolviert wurde, schnell das Feld wechselt. Sollten die beiden Mechaniken sich wirklich perfekt überlappen und gleichzeitig auslösen, muss mit 1993 Beschützen gearbeitet werden. Allerdings ist dies auch nur einmal möglich und sollte dann in der Mitte eines Quadranten platziert werden, damit jeder in einen kleinen geschützten Bereich eines blauen Feldes laufen kann.

Um den Herausforderungsmodus einfacher zu gestalten, lohnt sich ein Blick auf den Gruppenschaden. Sowohl die Stacheln als auch die blauen Felder sind zwar zeitbasiert, allerdings wechselt das Timing der Stacheln alle 25 % wie im Abschnitt Stacheln erklärt. Ihr solltet also darauf achten, wann Ihr den Boss von 75 % auf 74 % (76 % auf 75 % nach der Prozentanzeige im Spiel), 50 % auf 49 % (51 % auf 50 %) und 25 % auf 24 % (26 % auf 25 %) bringt. Wenn dies um x:x4 passiert, werden die Stacheln und die blauen Felder gleichzeitig auslösen und Ihr könntet Probleme bekommen. Wenn Ihr jedoch 2–3 Sekunden davor oder danach die Schwelle überschreitet, habt Ihr keinerlei Probleme mit dem simultanen Auslösen der blauen Felder und der Stacheln.

Besondere Klassenfähigkeiten

Weder kraftbasierte noch zustandschadenbasierte Spieler sind bei diesem Kampf bevorzugt. Bei geübten Gruppen kann man auch nur mit einem Heiler spielen. Wenn Ihr eine Klasse spielt, die Fallen platzieren kann und diese vor dem Kampf legen möchtet, damit sie zu Beginn direkt auslösen, dann denkt daran, dass der Mursaat-Aufseher dort hineinlaufen muss, um die Fallen auszulösen. Es bringt nichts, die Fallen direkt unter dem unverwundbaren Aufseher zu legen, da sie dort bei Kampfbeginn nicht auslösen werden. Alle Spieler können so offensiv wie möglich spielen und sollten Verteidigungsfertigkeiten nur mitnehmen, wenn sie diese wirklich essentiell benötigen.

Mesmer

Dieser Boss ist eine optimale Gelegenheit, um zu überprüfen, wie gut Ihr als unterstützender Chronomant die Segen auf Eurer Gruppe aufrecht erhalten könnt. Ihr solltet mit der Zeitschleife spielen, da alle Alternativen nicht sinnvoll sind. Solltet Ihr 1991 Beanspruchen oder 1992 Bannen nehmen, denkt daran, dass Ihr dies mithilfe der Kontinuum-Spaltung verdoppeln könnt, wenn dies nötig ist (z. B. bei zwei aktiven Jade-Soldaten, die kurz nacheinander das Feld der Gruppe für den Feind beanspruchen). Wenn Ihr ein Schwert als Zweithandwaffe habt, könnt Ihr Klone vor Beginn des Kampfes enstehen lassen. Nutz dazu Illusionäre Riposte und lauft auf ein feindliches Feld. Solltet Ihr mit einer anderen Zweithandwaffe spielen wollen könnt Ihr, nachdem Ihr Eure Klone beschworen habt, das Schwert gegen eine andere Waffe austauschen. Allerdings ist ein Schwert in der Zweithand für diesen Kampf empfehlenswert, da dies den meisten Schaden macht und Ihr ohnehin keine Gegner ziehen könnt, was einen Fokus überflüssig macht.

Waldläufer

Als Druide solltet Ihr euch bezüglich der Geister (Frostgeist etc.) mit anderen Heilern/Druiden absprechen. Ein Wassergeist ist vor allem zu empfehlen, wenn Ihr alleine heilt, allerdings kann dieser auch bei zwei Heilern nützlich sein. Als Himmlischer Avatar benötigt Ihr die meiste Zeit über nur Verjüngende Gezeiten (für die gw2cIconInline Macht in Kombination mit Anmut des Landes). Die weiteren Heilfähigkeiten sowie Euren Stab solltet Ihr dafür aufheben, wenn die Gruppe kurz auf ein feindliches Feld muss und dieses nicht direkt beansprucht werden kann oder ein Jade-Soldat in der Gruppe steht. Ein Geist der Natur kann ziemlich viel retten und ist daher empfehlenswert. Die alternativen Elitefähigkeiten sind entweder nur eine minimale Schadenserhöhung (Umschlingen) oder eine Heilungsverbesserung auf fünf Personen (Glyphe der Sterne). Die Geister (z. B. Sonnengeist) können vor Beginn des Kampfes aufgestellt werden.

Nekromant

Wie am Ende des Abschnittes Normaler Modus erklärt wird, ist Epidemie ziemlich stark bei diesem Boss, um die Jade-Späher und Jade-Soldaten zu kontrollieren, und es gibt keinen Grund, diese Fähigkeit bei einer Zustandsschaden-Ausrichtung nicht mitzunehmen. Wechselt dazu entweder Spur der Pein oder Schattenunhold herbeirufen aus. Bei mehreren Zustandsschaden-Nekromanten kann und sollte Epidemie gebounced werden (siehe Abschnitt Normaler Modus), da dies eine Erhöhung des Gruppenschadens darstellt.

Dieb

Der Dieb (Ausnahme: Scharfschütze) erhält von dem Mursaat-Aufseher beim Stehlen die Fähigkeit Plasma detonieren. Diese Fähigkeit gibt Euch und Eurer Gruppe alle Segen bis auf gw2cIconInline Tatendrang. Dies könnt Ihr in jedem Fall immer während des Kampfes nutzen um Euren Supportern das Leben leichter zu machen. Außerdem wird dadurch das Spielen eines Segen-Diebes (engl. Boon Thief) möglich. Der Nutzen dieses Builds besteht darin, dass man mit 100 % Segensdauer und zusammen mit einem Tatendrang-Abtrünnigen (engl. Alacrity-Rev/Alacrigade) alle Segen auf 10 Verbündeten permanent aufrechterhalten kann. Dies lässt alternative Gruppenzusammenstellungen zu, die nur bei wenigen Bossen funktionieren, da man diese Fähigkeit nur bei einigen wenigen Bossen bekommt. Wenn Ihr einen Boon Thief spielen wollt, sollte Eure Gruppe ein benachbartes Feld feindlich lassen, damit Ihr dort durch Equilibrium des Betrügers Eure Abklingzeit auf Stehlen reduzieren könnt.

Videos

Vielen Dank an Feex für die Aufnahme, Bearbeitung und Bereitstellung der Videos.

Sicht eines DPS-Pestbringers


In diesem Video könnt Ihr gut sehen, wie einfach die Kontrolle der Jade-Späher ist, wenn man einen Zustandsschaden-Pestbringer mit Epidemie dabei hat. Aus diesem Grund haben wir den Boss auch nicht genau in der Mitte getankt sondern am Anfang etwas nach rechts gezogen, um drei Späher mit Epidemie treffen zu können.

Die Segen kamen von unserem Segen-Dieb, der leider eine wichtige Eigenschaft vergessen hatte, sodass gw2cIconInline Schnelligkeit darunter leiden musste. Den Tatendrang hat unser gw2cIconInline Tatendrang-Abtrünniger bereitgestellt. Alles in allem aber ein schöner Kill!

Herausforderungsmodus - Sicht eines DPS-Schnitters


Ab 1:50 kann man gut sehen wie die beiden aktiven Jade-Soldaten uns das Leben schwerer machen als es nötig wäre. Dadurch, dass diese permanent zwischen den inneren vier Quadraten hin- und herwechseln, beanspruchen sie die Felder immer wieder für den Feind. An dieser Stelle hat uns 1993 Beschützen gerettet, da wir in Ruhe unseren Heiler wiederbeleben konnten und die Explosion der Soldaten durch 1993 Beschützen negiert wurde. Am Ende des Kampfes hätten wir vermutlich stehen bleiben können und nicht auf das Feld in der Ecke ausweichen müssen, da wir eventuell den Aufseher getötet hätten, bevor die Stacheln auslösen. Aber so kurz vor dem Ziel muss man das Risiko dann nicht eingehen.

Herausforderungsmodus - Sicht eines Support Chronomanten (Beanspruchen)


Auch wenn es zwischendurch etwas chaotisch wurde und wir am Ende drei Spieler verloren haben, ist es dennoch ein gelungener Kill und ein Beispiel, wie man mit dem 1991 Beanspruchen umgehen kann. Bei 1:53 Minuten hätte kurz mit dem 1991 Beanspruchen gewartet werden sollen, da der Jade-Späher gerade wieder aktiv wurde und das Feld direkt wieder für den Feind beansprucht hatte. Bei 1:59 Minuten wurde in einer ähnlichen Situation jedoch schön schnell beansprucht.

Erfolge

Erfolge während des Kampfes

Nur ein Spiel Besiegt die Spielfigur „Mursaat-Aufseher“ und gewinnt das Gefängnisspiel.
Eingestimmt Besiegt die Spielfigut „Mursaat-Aufseher“, während der Herausforderungsstarter aktiv ist.
Wie Befreier begrüßt Geht aus jeder Begegnung der Bastion der Bußfertigen auf den Schwierigkeitsgraden „Normal“ und „Herausforderungsstarter“ siegreich hervor.
Die wahren Plünderer Tyrias Geht aus jeder Begegnung der Bastion der Bußfertigen auf den Schwierigkeitsgraden „Normal“ und „Herausforderungsstarter“ siegreich hervor.

Legendäre Rüstung

Das Geschützte Herz der Sammlung gw2cIconInline Gesandten-Rüstung II: Veredelte Rüstung kann hier abgeschlossen werden, indem man das Kristallines Herz vor dem Kampf aktiviert und dann während des Kampfes in 1993 Beschützen steht und den Kampf überlebt. Der Erfolg wird meistens von dem Video nach Ende des Kampfes überdeckt, weswegen man fälschlicherweise davon ausgeht, dass man den Erfolg nicht bekommen hat. Ein Blick in die Sammlung hilft.

Danksagung

Ein Dankeschön geht an Feex für die Aufnahme der Videos.

Quellen

Es wurden das englische Wiki (Mursaat-Aufseher und Bastion der Bußfertigen), Dulfy sowie der Reddit-Post von Mailliwchess genutzt. Das Bild mit den möglichen Mustern der Stacheln (Link) sowie jenes mit den möglichen Mustern der blauen Felder (Link) wurden beide dem Wiki entnommen.

Versionshinweis

Versionsnummer: 1.3

Stand: 20. Mai 2020

Erstellung:  Valfyn

Kommentare 2

  • Hallo,

    eine anmerkung von mir. Bei Beschützen sollte man evtl. noch erwähnen das dieser Spieler die Aggro der Jade-Soldaten hat.

    Wenn dieser spieler sich am Rand der Plattform platziert ist es auch einfacher das die Soldaten nicht die Plattform übernhemen.



    mfg

    Sangu

    • Hallo Sangu,


      das ist im Abschnitt Jade-Soldaten erwähnt, daher würde ich es nicht unbedingt nochmal im Abschnitt Beschützen erwähnen. Aber dennoch danke für den Hinweis!

      Viele Grüße,

      Valfyn