Beiträge von Saru

    Ich halte es nicht für eine gute Idee, unsere Community ingame noch weiter zu partitionieren. Der Hauptgrund von Gilden i. A. ist ja das Zusammenspielen und die Kommunikation zwischen den Mitgliedern. Es wird nur schwieriger, wenn wir noch eine dritte Gilde dazu nehmen: Noch mehr Spieler, die in verschiedenen Gilden sind, weil sie nur eine oder zwei freie Plätze haben, Nachrichten müssen in mehr Gilden gepostet werden, die Organisation insgesamt wird aufwändiger, wir müssten eine komplette Gilde von Level 1 wieder auf Level 66 bekommen, etc. Am liebsten wäre uns – oder zumindest mir – wenn ArenaNet das Spielerlimit einer Gilde erhöht, sodass wir alle Spieler in einer Gilde hätten, aber leider ist dem nicht so.

    In der Silberwüste bekommt man, wie du sicher weißt, einen Buff durch das Teilnehmen an den Verteidigunsevents: Beharrlichkeit

    Damit bekommst du für kurze Zeit beim Öffnen einer Banditentruhe bis zu 150% mehr magisches Gespür, was eben auch für das Öffnen anderer Behältnisse genutzt wird/wurde.

    Ich freue mich nach einem Jahr Pause auf neuen Content und hoffe, dass End Of Dragons eine interessante Geschichte bringt. Z. B., dass End of Dragons auch wirklich End of Dragons heißt und nicht "End of Dragons but Aurene survives because – duh – she's our dragon and players love her" bedeutet, genauso, wie ich hoffe, dass Taimi nicht durch Jade-Magie von ihrerer Krankheit gerettet wird, die sie schon seit Jahren mit sich rumträgt und auf die jetzt auch wieder vermehrt hingewiesen wurde.

    Da möchte ich gleich hinzufügen (und Lyzaah etwas verbessern): Welt ist nicht gleich Server.

    Der Server macht einen Unterschied, auch im PvE. Der springende Punkt ist, dass wir alle – oder zumindest quasi alle – auf den gleichen Servern spielen und zwar auf den EU-Servern. Leute auf den US-Servern oder gar China-Servern können nicht mit uns zusammen auf eine Karte kommen, aber zumindest US-Spieler können mit EU-Spielern in eine Gruppe kommen. Chatten dürfte auch gehen. Briefe schreiben wahrscheinlich auch. Sieht man manchmal in Streams ... ^^

    Aber ja, die Heimatwelt ist für den PvE- und PvP-Modus unerheblich und das Konzept der Welten wird auch bald™ abgeschafft.

    Dir mag das Grün ja nicht gefallen, aber meiner Meinung nach entspricht es dem bisherigen Farbschema für End of Dragons. Z. B. die offizielle EoD-Infoseite verwendet dieses Grün sehr stark: Buttons, Elite-Spezialisierungs-Icons, Akzente … Du wirst direkt mit einem Bild begrüßt, dass ein Art Jade-Wind oder -Magie (oder was auch immer :D) um einen Turm herumwirbelnd darstellt, in genau diesem Grün. Die Schildkröte hat Waffen in diesem Farbton und die Prothese des Herrn ist ebenfalls so grün. Der Harbinger, Catalyst, Untamed und Mechanist haben alle Elemente in ihren Fertigkeiten, die so grün sind. Bei den Bildern findet man eines der ersten, die wir je zu EoD gesehen haben:

    EoD-Skiffs_Full.jpg

    Vielleicht nicht ganz soo grün wie im Trailer, aber immer noch deutlich mehr als in GW1.


    Vielleicht ist es ja ein Einfluss von Mordremoths Tod, dass es grüner geworden ist. Das Material wird ja jetzt Drachenjade genannt und Anet meinte, dass die bisherigen Ereignisse in GW2 Einfluss auf Cantha hatten. Wer weiß … ^^


    Also wie gesagt: Dass dir das Grün nicht gefällt, absolut ok. Dass es nicht zu dem Concept-Art passt, würde ich nicht unterstützen. Müsste es so sein wie in GW1? Ich kenne andere Menschen, die nervt es, dass wir in GW2 ständig Bezug auf GW1 nehmen. ^^ Für mich: Falls der grüne Farbton eine Erklärung hat, gut. Falls nicht, dann ist es halt eine neue Interpretation des Jade. Für mich nicht ganz soo wichtig. ^^

    Moderative Information:

    In einer Diskussion dürfen die Argumente und Standpunkte der/des Diskussionspartner/s angefochten werden. Dabei sind Quellen und Logik gute Mittel, um die eigene Position zu untermauern und die Argumente der anderen Partei zu entkräften. Qualitative Bewertungen der Diskussionssache sind per se subjektiv. Aber diese sind in einer guten Diskussion durch ebenjene Argumente fundiert und dadurch nachvollziehbar, auch wenn nicht jeder zum gleichen Ergebnis gelangen muss.

    Inhärent abwertende Begriffe, vor allem gegenüber anderen Menschen, wie z. B. „Kiddies“, tragen hingegen nicht zu einem angenehmen Diskussionsklima bei. In dem Moment, in dem sich diese Sprachweise allerdings auch gegen aktive Teilnehmer richtet, schweift die Diskussion von jeglicher Sachlichkeit ab.


    Daher habe ich entsprechende Passagen editiert und die Beleidigungen und Provokationen entfernt.


    Wir bitten darum, bei dieser wie auch zukünftigen Diskussionen sachlich zu bleiben und nur die Argumente und Folgerungen einer Person anzugreifen und nicht die Person selbst.

    Hallo Zoiyya,


    ich gehe davon aus, dass dies nur bei gewissen Videos der Fall ist, da der Beitrag, von dem du den Screenshot gemacht hast, für mich ebenfalls die gleichen Meldungen anzeigt; Beiträge weiter oben allerdings nicht. Falls nicht, korrigiere mich bitte.

    Dieses Verhalten ist uns bekannt und besteht bereits seitdem wir die DSGVO umgesetzt haben. Dazu möchte ich meine Erläuterung zur Fehlermeldung YouTube Einbindung vom Februar/März 2019 zitieren:

    Der technische Hintergrund für dieses Problem kurz dargestellt:

    Standardmäßig schickt der Browser beim Anfordern jeder Internetresource von einem Server – sei es Bild, Video, Ton, Schriftart, etc. – die Information mit, von welcher Seite dieser Aufruf stammt (s. Referrer). Hier wäre dies https://forum.gw2community.de. Unsere Recherche hat ergeben, dass YouTube diese Information bei gewissen Videos verlangt. Anscheinend sind jene Videos betroffen, die urheberrechtlich geschützte Musik enthalten und deren Urheber die Verwendung ihrer Musikstücke eingeschränkt haben. Am bekanntesten dürfte der Rechteinhaber Vevo sein, deren Videos in Deutschland von 2010 bis 2013 auch auf YouTube selbst nicht zugänglich waren, da Vevo sich zu der Zeit nicht mit der GEMA einigen konnten.


    Wir hatten uns im Sinne des Datenschutzes vor anderthalb Jahren dazu entschieden, diese ungefragte Informationsweitergabe auf gw2communtiy.de zu unterbinden und wir haben auch nicht vor, dies rückgängig zu machen.

    Wir bitten um Verständnis.


    Viele Grüße
    Saru

    16


    Liebe GW2Community,


    in den kommenden Tagen werden wir unsere Webseitensoftware aktualisieren. Dieser Prozess sollte, wie die letzten Male, insgesamt ohne große Einschränkungen vonstattengehen.


    Neben anderen Neuerungen wird das Sitzungssystem durch ein Neues ersetzt. Für die neue Softwareversion wurde es komplett überarbeitet und erlaubt in Zukunft eine Mehrfaktor-Authentifizierung sowie das Einsehen und das Abmelden von einzelnen Sitzungen. Damit alle Nutzer das neue System verwenden können, werden durch das Update sämtliche angemeldeten Nutzer unserer Webseite einmalig abgemeldet. Bitte wundert euch also nicht, wenn Ihr euch neu anmelden müsst.


    Wir bitten um Euer Verständnis für diese Änderungen.


    Eure Webseitenadministration

    Deine Aussagen stimmen nicht mit deinen Taten überein. Falls du zwar "traurig und frustriert" gewesen wärst, wenn du nichts erhalten hättest, aber es nicht so schlimm gewesen wäre, weil es das System nicht anders handhaben könnte (du also etwas Verständnis dafür hättest, oder wie soll ich das deuten?), wieso hast du dann beim Support angefragt, ob du nicht was anderes bekommen kannst? Oder hast du einfach angefragt, ob sie deine Truhen löschen können?


    Die Tatsache, dass die Chance höher ist, dass Spieler überflüssige Rüstungen und Upgrades haben als überschüssige Waffen und Schmuck ist ohne Daten ArenaNets nicht wirklich bestimmbar. Wenn wir aber davon ausgehen, wie viele Gegenstände die Legendäre Rüstkammer aufnehmen kann, so gibt es weniger Waffen und Schmuck in den Kisten (59, falls ich mich nicht verrechnet habe, im Vergleich zu 87 Rüstungsteile und Upgrades (3 Schweretypen x 6 Teile x 4 Sets + 8 Sigile + 7 Runen)).

    Und deine Vorschläge sind nicht fehlerfrei. Wenn du einen Tausch x:1 vorschlägst, was ist mit all den Leuten die x-1 Rüstungstruhen haben? Haben die dann einfach verloren? Würdest du dich nicht dann genauso darüber aufregen, wenn x eins mehr wäre, als die Anzahl Truhen, die du gerade besitzt? Wenn du aber auch vorschlägst, alle mit überschüssiger Rüstung oder Upgrades mit einer Waffentruhe zu entschädigen, ist das dann gerecht? Hat eine Person mit 40 Truhen die gleiche Entschädigung verdient, wie die mit einer? Und was ist mit dem Wirtschaftsaspekt? Sollte die Person, die jetzt nur eine Rüstungstruhe hat, mit einer Waffentruhe entschädigt werden, die deutlich mehr wert ist und deren Inhalt sie auch noch auf den Handelsposten werfen kann?


    Deroir sollte eigentlich ein Beispiel werden, dass Leute auch über ihren vermeintlichen Verlust hinwegsehen können. Aber gut, dann hier auch nochmal: Wie würdest du ihn entschädigen ohne gegenüber irgendeinem anderen Spieler in der Community ungerecht zu sein?


    Zu deinem TL;DR (da der auch neue Punkte nennt und nicht nur zusammenfasst): Wie ich auch in meinem letzten Beitrag nicht zum ersten Mal meinte: Kritik ist nicht unerwünscht. Ich bat dich nur, darauf zu achten, wie du sie ausdrückst. Ein Beispiel: Stell dir vor, ich würde eine Bewertung zu deinem Lieblingsfilm schreiben:

    Die Regisseure, Filmproduzenten, Schauspieler, etc. würden diesen Beitrag nicht lesen, aber meine Kritik wird immer noch von anderen gelesen. Und ich denke, sie ist insgesamt ziemlich negativ. Ich nehme mir halt hauptsächlich die Zeit, über das zu schreiben, was mir nicht gefallen hat und ich beende meinen Beitrag mit einer negativen Bewertung über die Arbeit der Mitarbeiter. Und beides sagt etwas aus. Wenn ich das lesen würde, würde ich mir zweimal überlegen, für den Film Geld auszugeben, um ins Kino zu gehen. Und das, obwohl der Film wahrscheinlich insgesamt ziemlich gut ist.


    Besser wäre vielleicht gewesen:

    Zitat

    Charaktere: super!

    Geschichten-Entwicklung: geil! (fehlte nur etwas an Spannung)

    Kameraführung beim Intro: Verbesserungswürdig. Ich hätte gerne mehr vom Hauptcharakter gesehen, um ihre Motivation früher zu verstehen.


    Bis auf die Kleinigkeit aber insgesamt ein super Film.

    Hier werden die Filmmacher auch nicht mit Lob überhäuft, noch wird die Kritik außen vorgelassen.


    Die Nutzung von Absätzen führt, wie du selbst sagst, eine logische Trennung von Gedanken ein. Wie kannst du also annehmen, dass man den letzten Absatz (bzw. die letzten beiden) nur in Bezug auf die Vergütung interpretiert und nicht als Abschlussbewertung?


    Ich kritisiere ArenaNet auch wegen gewissen Punkten, die mir nicht gefallen (Beispiele: Einführung neuer Spieler, Bruch in der Story weil Season 1 nicht gespielt werden kann, fehlender Engame-Fokus), aber ich akzeptiere nunmal auch, dass Spieleentwicklung nicht das einfachste ist, sie nur begrenzte Mittel und Zeit haben und nur weil ich mir etwas wünsche, es nicht das beste für das Spiel ist. Ich werde mir halt nicht die Zeit nehmen, das Spiel oder Teile des Spiels zu bewerten, indem ich hauptsächlich über das rede, was mir nicht gefällt, außer ich werde explizit danach gefragt. (Deswegen halte ich dir nicht vor, dass wir so lange über dieses Thema geredet haben, mir geht es immer noch um den ersten Beitrag). Meine Bewertung hat Auswirkungen auf andere, auch wenn ArenaNet es nie lesen wird (Deshalb ist dieses Argument auch inhaltslos) und es ist einfach nur unfair, einzelne Punkte so in den Fokus zu bringen, obwohl die Gesamtheit anders aussieht.

    Dann hoffe ich doch, dass du in Zukunft auch in diesem Forum mehr Lob für ArenaNet für solch ein gutes Update hinterlässt und ein allumfassendes Meinungsbild als Zusammenfassung zeigst.

    Mich nervt es nämlich, dass ich regelmäßig Beiträge von gewissen Personen zu Patches oder Beiträgen ArenaNets lese, die fast ausschließlich Frust hier abwerfen und selbst wenn sie ihre Beiträge mit ein oder zwei positiven Punkten starten, sind ihre Beiträge hauptsächlich negativ (auch dein erster Beitrag ist mehr als die Hälfte negativ). Sie beenden ihre Texte viel zu gerne mit "*clap clap* Wieder toll gemacht, ANet. ||", oder eben gleichwertigen Aussagen. Das ist auch Rhetorik. Eine, die hier leider von eben diesen Personen gerne negativ verwendet wird. Es vermittelt den Eindruck, dass ArenaNet (hauptsächlich) mal wieder nur enttäuscht hat und schlechte Arbeit geleistet hat. Und das ist einfach nur unfair. Nicht nur, weil dein Kritikpunkt in diesem Fall mal wieder nur eine geringe Menge an Spielern betrifft, sondern eben auch, weil du keine objektiven Argumente lieferst, warum dein Problem ein Problem ist. Nur subjektiv kannst du dich darüber echauffieren, weil du nicht mehr bekommen hast und dich benachteiligt fühlst. Du fühlst, als stünde dir etwas zu, als schulde dir ArenaNet irgendetwas. Aber eine objektiv bessere Herangehensweise an das Problem, wie man Leute mit überflüssigen legendären Ausrüstungsteilen kompensiert, sodass sich nicht jemand anderes benachteiligt fühlst, hast du hier auch nicht aufgezeigt. Wie hätte es ArenaNet also besser machen sollen? Und wenn es nicht besser geht, ist es dann gerecht, den eigenen Beitrag mit der Bewertung "*clap clap* Wieder toll gemacht, ANet. ||" zu beenden?

    Und vergiss nicht den Kontext. Wir schreiben hier in dem Update-Thread und dadurch, dass du diese Wertung (und eigentlich auch den Satz davor) auch noch durch Leerzeilen von den anderen Punkten getrennt hast, war eine Auffassung dieser Wertung in Bezug auf den gesamten Patch wahrscheinlicher als auf den einzelnen Punkt, um den es dir ja angeblich ging.

    Wenn du in Zukunft also mehr darauf achtest, wie du deine Kritik zum Ausdruck bringst und sie auch ordentlich einordnest, dann verspreche ich dir, werde ich dir nicht noch einmal so auf die Nerven gehen und versuchen, objektive bzw. konstruktive Argumente aus dir herauszupressen. :)

    Um dich hier zitieren zu dürfen, nennst du das Problem des Resets im Zusammenhang mit der Qualität des Patches:

    [...] Es besteht keinerlei Zusammenhang zur Qualität des Patches. Und, wenn wir schon von letzterem reden: Das Problem mit dem Resetten der Legendaries in den Loadouts der Armory ist immer noch vorhanden [...]


    Des weiteren sagte ich mehrmals, dass ich ein wenig Frust nachvollziehen kann, aber nicht in der Menge, die du hier zur Schau stellst. Ebenfalls habe ich mehrmals erwähnt, dass ich durchaus anerkenne, dass diese Kisten für dich keinen Nutzen bzw. Wert haben.

    Nur um jetzt nochmal auf Deroir einzugehen: Er geht deutlich positiver an die Sache ran und erkennt den Wert für die Community. Ich sagte nicht, dass alles „rosa Wölkchen“ ist. Dass Leute, wie er unter der Einführung leiden, wusste er schon seit dessen Bekanntmachung und es ändert sich nichts an seiner Einschätzung des Updates, wozu ja nun mal auch die Kompensation gehört. Dies bekräftigt er ja noch einmal im Tweet 6 seines Threads. Und genau darauf bezog ich mich: Er sagte, dass Arena viel Lob für dieses Update verdient hat. (Also, wie war das mit falschen Worten im Mund?) Und es ist nicht das erste Mal, dass er das sagt. Er müsste es nicht so häufig klar machen. Ich kann dir versichern, dass ArenaNet-Partner keine Angst haben müssen, ArenaNet zu kritisieren, auch mal stärker, sonst würdest du z. B. keine Streams von WoodenPotatoes sehen, in denen er stundenlangen über die Schwierigkeit und die Geschichtserzählung von Guild Wars 2 rummault. (Den Supercut auf YouTube kann ich empfehlen. :D) Und Antworten auf Deroirs Tweet zeigen auch Support von der Community. Also würde er sein Image beschädigen, wenn er seine Kritik negativer äußerte? Ich denke nicht.


    Ich freue mich, dass der Support dir weiterhilft. Aber ich hoffe auch, dass sie das nicht nur gemacht haben, weil du penetrant genug warst, sondern weil es wirklich ein Fehler war. Wobei ... es ist durchaus möglich, dass der Support jetzt allen Spielern in deinen Schuhen diese Kulanz gewährt, weil sich wieder ein paar wenige Spieler laut genug beschwert haben. Ist ja schon häufig genug passiert in der Vergangenheit und deswegen wird wahrscheinlich die Marionette auch wieder einfacher ... Schade eigentlich.

    Das Nichterhalten von wertvoller Kompensation in einem Spiel mit sozialer oder politischer Diskriminierung von Schwarzen, Juden, Homosexuellen und anderen Gruppen zu vergleichen, übertreibt es stark. (Und ich würde mich freuen, wenn wir hier nicht weiter in diese Richtung gehen. Persönliche, sprachbasierte Gespräche sind dafür deutlich besser geeignet).


    Des weiteren bleibt dir manchmal nichts anderes übrig, Randfälle zu ignorieren, ansonsten bist du handlungsunfähig. Irgendeinen Randfall wird es im realen Leben immer geben. Falls du dem nicht zustimmt, bitte ich dich ein Regelwerk für die Kompensation in eben diesem Fall der Legendary Armory zu erstellen, sodass alle gleich gut dabei heraus gehen. Bitte beachte auch die Bedürfnisse der Leute, die mit Legendären Waffen handeln. Handelbare Gegenstände jedweder Art fallen dann also raus. Auch mystische Münzen, o. ä. funktioniert nicht, weil da der Preis ja auch fallen würde. Was ist aber mit all den Leuten, die alles in legendär haben? Denen hilft ja keine accountgebundenen Leggys mehr; dann Infusionen? Nee, da würde der Markt ja auch manipuliert werden. Was ist mit Erfolgspunkten? Das würde sicher nicht alle freuen und falls doch, dann würden sich andere beschweren, dass es Erfolgspunkte gibt, die sie nicht bekommen können. Was ist mit zusätzlichen Charakterplätzen? Und was ist dann mit den Leuten, die schon die maximale Charakteranzahl haben? Ok, wie sieht's aus mit Gems? Würde dem Geschäft schaden, fliegt also auch raus.


    Wenn es dir nur um diese eine Sache geht, bin ich doch überrascht, wie sehr es dich stört, dass andere Leute jetzt mehr bekommen haben als du. Ich hoffe, du wirst dann irgendwann darüber hinwegsehen können und dich einfach für die anderen freuen können. (Vergiss nicht, ich bin auch davon betroffen, nur nicht so stark wie du).


    Und das mit dem Reset des legendären Gegenstands beim Wiederanziehen habe ich auch schon mal thematisiert. (Ich hoffe, du überfliegst meine Texte nicht nur, wenn wir schon eine Diskussion führen. ^^) Das war schon vorher ein Problem und wurde durch diesen Patch nicht geändert. Den Patch also anhand dieses Problems zu messen, ist unfair.


    Edit: Ach, und eine kleine Randnotiz: Deroir ist der, den es wohl am schlimmsten getroffen hat und auch er sagt, dass ArenaNet viel Lob für dieses Update verdient: https://twitter.com/DeroirGaming/status/1416048058807300097

    Du bist eine bzw. ihr seid wie viele von wie vielen Spielern in Guild Wars 2? Die 0,008% ist schon gering, euer Anteil ist noch deutlich geringer. Also ist es ein Randfall.


    Natürlich kennst du Leute, denen es ähnlich geht, aber das liegt halt daran, dass du dir natürlich Leute aussuchst, die ähnliche Interessen in Guild Wars 2 haben. Es ist nicht repräsentativ für die komplette Spielerschaft.

    Da hast da was missverstanden: Wie wollen keine 1:1-Konvertierung. Ich würde die 10 Rüstungsteil-/Upgradekisten gegen 1-2 der Waffen-/Schmuckstückkisten eintauschen wollen, nicht gegen 10.

    Das ist sowas von ein Randfall. Was ist dann mit den Leuten, die nur 9 Kisten haben und nicht 10? Die wären dann noch mehr verärgert. Nur weil sie nicht die eine Kiste hatten.


    Und nein, es macht eben keinen Sinn, wie Du behauptest: Wer bereits drei Rüstungen und das Maximum an Upgrades hat, der benötigt nicht noch mehr davon, da er den Kram nicht nutzen kann. :!: Das ist dann genauso als sei uns nichts zugeschickt worden - denn nichts hätte den gleichen Nutzen gehabt.

    Hast du überhaupt den Rest meines Beitrags gelesen? Genau darauf gehe ich ein ...