Ein Grausamer Elementarmagier

  • Ich wollt heute einmal so Richtig

    Grausam sein!
    Ich würde gerne meinen Elementarmagier als eher tänkigen Zustandsele spielen, und hätte daher ein paar Fragen.
    Zum einen ist es überhaupt als Ele ansatzweiße sinnvoll auf Zustand zu gehen? Also kann man damit überhaupt was reißen?
    Und wenn ja da ich mich selbst mit Buildzusammenstellung kaum auskenne, wollte ich fragen wie man so etwas am besten
    aufbaut.
    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen


    Mit FreundlicheN Grüßen
    Whibbunn

    1ec98d92a4726225.png

  • Also wenn du einfach nur durch die Welt laufen willst kannst du alles spielen.


    Das Problem beim Condiele ist das der stärkste Zustand Brennen ist dies wird aber Hauptsächlich durch Felder zugefügt ( f1 Überladen und auf feuer Dolch3 und Fokus4)
    Sobald sich der Gegner bewegt also aus den Feldern raus verlierst du viel Schaden.


    Von den Stats her würde ich von Grausam abraten Finster wäre optimal wenn du es Tanky möchtest dann solltest du Tollwütig nehmen da der Condi ele sehr von Kritischen Treffern Profitiert.


    Mal davon abgesehen das ein Condiele eh eher tanky ist du hast nen automatischen block im build und ein teil deines schadens kommt vom ausweichen des weiteren buffst du dir beim überladen Elan und Regeneration und hast mit Fokus Erde5 nen unverwundbarkeits Skill (solltest aber nach möglichkeit auf Feuer bleiben)


    Hier der Build Klick mich ist mit Tankiger Ausrüstung würde es halt mit Finsterem Zeug ersetzen

  • welchem spielmodus und was bewegt dich denn dazu einen tankigen zustandsele zu spielen, wo ist die motivation dahinter?
    wenn es im pve ist...in der offenen welt kannst du tun und lassen was du willst.


    sei gesagt, in dem spiel gibt es keinen aggro modus der über zähigkeit läuft abseits von raids, und da auch nur bei 4 bossen bisher.
    insofern ist es "dämlich" nen "tankele" abseits von raids zu spielen, da nicht wirklich irgendetwas auf dich aggro haben wird.
    was es tatsächlich gibt, ist das manche nen healele tanken lassen in raids, da der so viel sustain hat...optimal ist das nicht, funktioniert aber wunderbar.


    in richtung zustandsele:
    was ich dir empfehlen kann anzuschauen ist das video von particlar, es sei aber gesagt das die information von "in high level fractals ist das build besser als ein power based build" outdated ist bis zum geht nicht mehr, da das toughness scaling letztes jahr irgendwann wieder angepasst wurde und somit die highdps powerbuilds wieder besser sind wenn es um den ele geht.


    wenn du einen "tank" spielen willst, weil du als ele nichts aushälst und oft down gehst in gruppen content, dann solltest du deine spielweiße ändern und nicht hoffen das du mit mehr toughness wesentlich mehr aushälst.
    das einzige was passiert, ist das du ein bis zwei hits mehr aushälst und dann letztendlich beim letzten treffer doch zu boden gehst. was hilfreicher ist, ist auf seine skills zu schauen und wie du einen kampf schonmal eröffnen kannst.


    z.b. als ele in erde starten und bei einem größeren gruppenpull die glyphe der stürme für blindheit in erde casten, davor geht sogar noch ein airoverload als opener durch. diese mobs machen dann für die nächsten 10 sekunden gar keinen schaden. das reicht meistens um sämtliche mobs in dieser zeit umzukloppen.


    falls du in der offenen welt probleme hast und deshalb richtung tank gehen möchtest, dann kann ich dir nur sagen: leg dir ein schadensbuild zu.
    ein ele hat kein problem damit 10 gegner zu ziehen, sie zu blenden mit glyphe der stürme und nach dem meteorschauer sind die eh alle weg.
    mobs sterben normalerweiße nach 2 bis 3 hits, alles was veterane oder elite mobs sind sterben nachdem man seine skillrota einmal durchgezogen hat.


    wissen ist die größte stärke wenn du einen ele spielst. einfach lernen welche gegnerangriffe du wie konterst, was und wann du dodgen musst sowie wann es reicht einen aoe einfach nur zu sidesteppen.



    wenn ich ganz ehrlich mit dir bin sage ich dir, im pvp / wvw hab ich keine ahnung wie gut ein tankiger zustandsele ist, aber im pve kann ich dir sagen: das build ist schlecht. offene welt, meinetwegen, mach was du willst dort.
    sobald du aber eine gruppe betrittst bist du für diese, ob sie es nun wissen das du das build so spielst oder nicht, sehr hinderlich.
    mit dem oben gepingten video bist du halbwegs gut dabei, das build nutzt zwar nicht das volle schadenspotential des ele aus, aber wenigstens wärst du damit nicht komplett nutzlos.


    nur mal zum vergleich, was passiert wenn alle leute mal auf schaden spielen würden und dazu beitragen auf ihren klassen:
    wyvern speedkill
    chak gerent speedkill



    also, einfach mal überdenken was du genau möchtest und in welchem spielmodi.
    wenn das jetzt richtung wvw geht hab ich jetzt völlig sinnlos ne wall of text geschrieben. ;P

    the sky is the sky wherever you go...
    ...people are people.


    Einmal editiert, zuletzt von Skarpak ()

  • Zum einen ist es überhaupt als Ele ansatzweiße sinnvoll auf Zustand zu gehen? Also kann man damit überhaupt was reißen?

    Du hast Brennen in Feuer und Blutung in Erde. Wenn der Build seinen Einsatz im PvE findet, dann wirst du hauptsächlich in Feuer bleiben (100% Brennendauer!). Theoretisch ist ein Build für normalen Schaden immer stärker. Mit Zustandsschaden hast du aber den Vorteil, dass du nur auf 1-2 Atrribute gehen musst (Zustandsschaden und Zustandsdauer). Präzision und Kraft können zwar auch einen kleinen Schadensboost geben, aber sind eher zweitrangig.
    Dadurch wäre Wegbereiterisch ideal für deine Zwecke.

    Und wenn ja da ich mich selbst mit Buildzusammenstellung kaum auskenne, wollte ich fragen wie man so etwas am besten aufbaut.

    http://de.gw2skills.net/editor/?vFAQFhQkAAAuA
    Einfach eintippen.


    Wenn es was fürs WvW roaming sein soll, spiel ich gerne das. Ideal mit 1-2 anderen Partnern und ist auch mehr auf Support ausgelegt.


    Edit: Ah hab den PvE tag gerade erst gesehen. ^^

    Einmal editiert, zuletzt von joka ()

  • Mit Zustandsschaden hast du aber den Vorteil, dass du nur auf 1-2 Atrribute gehen musst (Zustandsschaden und Zustandsdauer). Präzision und Kraft können zwar auch einen kleinen Schadensboost geben, aber sind eher zweitrangig.Dadurch wäre Wegbereiterisch ideal für deine Zwecke.


    sind sie nicht, vorallem crit nicht, da viele builds durch crits chance auf brennen / blutung haben.
    desweiteren ist es schon ein unterschied ob man, je nach skaling, nun einen 400 - 1000 normalen hit macht, oder ob man gleich für 2k bis 6k trotz condibuild crittet.
    niemals vergessen das man in fights auch oftmals macht bekommt und das ganze addiert sich auf und auf.


    das ding ist, nicht nur die skillrotation ist wichtig um auf ordentlich schaden zu kommen...wenn man die ganzen vielen kleinen buffs und optimierungen weglässt addiert sich das auf und am ende verliert man auch viel.


    das ist z.b. der unterschied zwischen einem meteorschauer der mit 11k - 12k bei gorseval tickt oder wenn das team alles richtig gemacht hat, man plötzlich 16 - 20k hits sieht.
    oder mein persönlicher favorit, 33k hits im level 100 fractal im schweren modus, wo andere gerade mal so 15k hits hin bekommen weil sie irgendwo slacken.



    je nach skill und dessen skalierung, kannst du hier einiges an schaden verlieren. nicht zu vergessen, falls du quickness vom team bekommst und damit schneller angreifst wird gerade soetwas ziehmlich schnell bemerkbar.


    edit: check this

    the sky is the sky wherever you go...
    ...people are people.


    Einmal editiert, zuletzt von Skarpak ()

  • Irgendwo muss man aber Abstriche machen, wenn man facetank spielen will, aber trotzdem noch mit Zuständen etwas "reißen" will. Und deswegen bleibt die erste Wahl trotzdem "Wegbereiterisch". Natürlich machst du mehr Schaden mit Vipergear, aber das sind wahrscheinlich maximal ~20% Schadensunterschied. Hört sich jetzt nach viel an, aber dafür hat man sein Ziel erreicht und die Zustände verlieren kaum an Potenzial.


    Zustände bei Krit sind oft sehr zu vernachlässigen. Wegbereiterischer Nekro macht z.B. full buffed immer noch ~85%-90% DPS eines standard Meta Nekros (Unterbreche die Autoattack zu oft :D). Ele hat natürlich mehr Krit-Effekte, aber wie bereits erwähnt...irgendwo muss ich Abstriche machen.


    Eine andere Alternative wären mehr defensive Effekte und mehr Support. Schutz und Zustände sofort entfernen bringt oft weit mehr als Zähigkeit/Vitalität. Eine defensivere Traitline bringt auch oft viel mehr, wenn man solo unterwegs ist.


    Schlussendlich hat der Threadersteller sicher einen Hintergedanken, warum und wieso er/sie sowas spielen will.

  • Ich seh nicht ganz warum er auf Zustandsdauer gehen soll 100% Brennen bekommste durch Rune+Sigill+Buffood hin. Ich denke auch blutung kannste vernachlässiegen dafür müssteste auf Erde gehen und dann verlierste Brennen

  • Ich seh nicht ganz warum er auf Zustandsdauer gehen soll 100% Brennen bekommste durch Rune+Sigill+Buffood hin. Ich denke auch blutung kannste vernachlässiegen dafür müssteste auf Erde gehen und dann verlierste Brennen

    Falls sich das auf Wegbereitisch statt Grausam bezieht:

    • Rune des Balthasar + Sigill der Glut + BiS Bufffood = 95% Brennendauer. Mit Sigill der Bosheit 105%. Beide Varianten wären optimierbar afaik. Mit Feuerspezialiserung kannst dir das Sigill der Glut sowieso sparen.
    • Gibt andere Sigille, die eventuell mehr für seinen Build machen, z.B. bei Treffer Sigille.
    • Nicht jeder will ~1,5g pro Stunde an Bufffood ausgeben für leichten Content. Manche sogar gar nicht.
    • Nur Feuer zu campen wird ihm auf Dauer zu langweilig.
    • Was ist wenn er kurz auf Wasser gehen muss? Wasser zu vernachlässigen und dafür einen tankigen Condi Ele zu kreieren seh ich für sinnlos. Mit Erde kann er dann wenigstens bisschen seinen DPS halten und hat außerdem noch starke defensive Fähigkeiten, z.B. Obsidianfleisch auf dem Fokus. Waffensigille wären dann auch ein gute Alternative. Die Stärke eines Cele Eles war zudem immer der Sustain. Der Cele Ele ist zwar relativ schwach seit HoT, aber Condi Ele kann immer noch ähnlich gespielt werden. Achtung! Kein Bezug, ob das sinnvoll im PvE ist. :)


    Zudem hab ich nie erwähnt komplett auf Wegbereiterisch zu gehen, um damit seine Zustandsdauer zu steigern.

    2 Mal editiert, zuletzt von joka ()

  • Zudem hab ich nie erwähnt komplett auf Wegbereiterisch zu gehen, um damit seine Zustandsdauer zu steigern.
    1.103%Brennen : brennende Präzision 20% +Sigill der Glut 20% + Rune des Baltasar 45% + 18%Pizza (ca 8s die Stunde oder billig ausem wvw)
    4. das Stimmt wohl aber es gibt mehr knöpfe zum drücken als bei nem Stabdieb ^^
    5.Die Dauer von den erd Blutungen sind nicht so schlecht sollte auch ohne extra dauer reichen damit man nich so viel Verliert wenn man den Panikknopf braucht
    Und er hat noch Elan+Regeneration+Schutz wenn er Überlädt ; in Arkan hat er noch Arkane Abschirmung also alle 60 sekunden nen Block




    Zudem hab ich nie erwähnt komplett auf Wegbereiterisch zu gehen, um damit seine Zustandsdauer zu steigern.

    Habs mir gerade noch mal durch gelesen keine Ahnung wie ich dadrauf kam


    Aber zu den rüstungen


    Grausam würde ich nicht nehmen wenn lazy dann Wegbereiterisch und zwar alles
    Finster wäre meine wahl für damage auch wenn man nur auf feuer bleibt
    Tollwütig zur not da hat man wenigstens noch Krit


    Mal davon abgesehen das ein condi ele eh nicht so sinnig ist besonders wenn sich das Ziel Bewegt

  • Der Thread ist ja nun schon älter, aber ich wollte mich trotzdem kurz zu Wort melden. ;)


    Spiele z. Z.

    Waffen: Dolch/Kriegshorn/Fokus (Tempest) oder Schwert/Dolch/Fokus (Weber), Assassine, mit 1 x Blutgier u. 1 x Stärke

    Rüstung: Berserker, Gelehrter

    Schmuck: Rücken Berserker+Walküre, Amulett Marodeur, 1 Ring Berserker, 1 Ring Marodeur, 1 Accessoire Berserker, 1 Acc Marodeur

    Build: Feuer 3-1-1, Erde 3-2-3, Tempest 3-3-1 oder Weber 3-2-1


    Läuft recht gut bzgl. "tanky" und Schaden. Man muss natürlich dazusagen, dass ein Ele niemals "richtig tanken" kann, wenn er zugleich auch ordentlichen Schaden austeilen möchte, daher ist Movement das A und O, wenn gerade keine Schutzskills aktiv sind.


    P.S. Zustandsele kommt keinem Berserker-Build auch nur nahe an Schaden.


    P.P.S. Die Weber-Variante finde ich schadenstechnisch sogar noch besser, aber der Spielstil ist Geschmackssache.


    6 Mal editiert, zuletzt von Ashantara ()

  • Glaube der Thread ist nicht mehr wirklich für den Fragesteller relevant xD


    Aber falls doch noch jemand von einem solchen Build träumt, möchte ich noch eben anmerken:


    Der Zustandsele, gespielt mit der Elitespezialisierung Weber, kommt sehr nahe an das Berserker, aka. Kraft Builds ran.

    Siehe etwa die Benchmark-Seite bei Snowcrows. Hier liegt der Condi nur wenige hundert DPS hinter dem Power.


    Das dazu passende Build findet man hier: Klick mich

    Der Condi-Weber bekommt dabei sogar regelmäßig, wenn nicht dauerthaft - spiele ihn selber nicht - Zähigkeit, und ist somit etwas "tankier". Ob einem das reicht muss man dann entsprechend ausprobieren.


    Beinahe perfekt das, was hier vor 2 Jahren gewünscht wurde xD


    Einziger Haken: Der Condi-Weber soll extrem schwer zu meistern sein. :huh:


    PS: Ich selbst bevorzuge den Heil-Sturmboten. Mit Magischer Rüstung "tanky", im Sinne von mehr Leben, und ein super starker Heiler^^

    Nur schaden ist dann natürlich mähh