Beiträge von Wraith

    Wir haben den Thread verschoben, da es sich nicht um eine durch die GW2Community organisierte Aktion handelt.

    Unabhängig davon jedoch allen Teilnehmenden viel Spaß. 2 Adventskalender sind besser als 1 Adventskalender. :)

    Wie immer: Kommt drauf an.


    Wenn Du Runen und Sigille extrahieren willst, dann brauchst Du Aufwertungsextraktoren bzw. den Endloser Aufwertungsextraktor. Ob sich das wirklich lohnt, sei mal dahingestellt. Bei Infusionen ggfs. interessant.

    Danach kannst Du das Item dann mit einem Meister-Wiederverwertungskit/Mystisches Wiederverwertungskit/Silberbetriebener Wiederverwert-o-Mat zerlegen. Damit hast Du eine 25 % Chance auf seltenes Material.


    Wiederverwertungskit – Guild Wars 2 Wiki

    18


    Fehlerbehebungen:

    • Ein Serverabsturz wurde behoben.
    • Es wurde ein Problem behoben, das verhinderte, dass Irrlichttransformationen in Konvergenzen richtig entfernt wurden.
    • Es wurde ein Problem behoben, das zum unbeabsichtigten Scheitern eines Kryptis-Riss-Events von Rang 3 in der südwestlichen Ecke in Inneres Nayos führen konnte.
    • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass bei bestimmten Erfolgen zum Zeitpunkt des täglichen oder wöchentlichen Zurücksetzens eine falsche Fortschrittsmeldung angezeigt wurde.

    Quelle: https://de-forum.guildwars2.co…ember-2023/#comment-66149

    Wie rechnet man das nun? Mit 30 € so teuer wie HoT+PoF bzw. EoD bzw. 5 € teurer als SotO oder 2,4k Edelsteine und der Rest kostenlos obendrein?

    18


    Seid gegrüßt, Tyrianer!


    In den letzten Wochen haben wir stückweise Infos zu unseren erweiterten Waffen-Kenntnissen veröffentlicht, die nächstes Jahr für alle Besitzer von Guild Wars 2™ : Secrets of the Obscure™ erscheinen. Alle neun Klassen werden Zugriff auf mindestens eine neue Waffe und eine Reihe neuer Fertigkeiten haben, die ihr euch ab heute vorweg ansehen könnt!


    Die Beta zu den erweiterten Waffen-Kenntnissen läuft ab sofort bis zum 4. Dezember um 7 Uhr MEZ (3. Dez. 22 Uhr PT). Bitte beachtet, dass es sich um einen Beta-Test handelt und daher für einige Waffenfertigkeiten Platzhalter für UI, Grafik und/oder Audio verwendet werden.


    Heute erscheinen außerdem eine Reihe von Spielbalance-Updates für alle Klassen. Mehr dazu erfahrt ihr in den Update-Notes.


    Verschiedene Charaktere in Guild Wars 2, die neue Waffen im Beta-Event ausprobieren.

    Wie kann ich teilnehmen?

    Jeder unbedenkliche Guild Wars 2-Account, auch kostenlose Accounts, erhält zu Beginn des Beta-Events automatisch als „Beta“ markierte Charakterplätze. Klickt auf einen dieser Plätze, um einen Charakter aus einer der neun Klassen von Guild Wars 2 zu erstellen.


    Dann könnt ihr direkt die offene Welt erkunden oder einen Spielmodus ausprobieren, der dem Gruppenspiel gewidmet ist. In der Leiste oben links in eurem Benutzer-Interface findet ihr Optionen, um dem Welt-gegen-Welt- und dem strukturierten Spieler-gegen-Spieler-Modus beizutreten. Wenn ihr die instanzierten Gruppeninhalte der Fraktale der Nebel in Angriff nehmen möchtet, müsst ihr Fort Marriner in Löwenstein besuchen und das Portal betreten.


    Die Beta-Charaktere verschwinden am Ende des Events – am 3. Dezember um 7:00 Uhr MEZ (22:00 Uhr PST des Vortags). Spielfortschritt, der während des Spielens mit diesen Charakteren erreicht wurde, wird nicht gespeichert. Das gilt auch für Belohnungen und Währung.


    Wir haben im Unterforum jeder Klasse einen Thread für Feedback zu dieser Beta erstellt. Wir würden gerne eure Meinung hören, nachdem ihr die Gelegenheit hattet zu spielen; was hat euch Spaß gemacht, was könnte man verbessern und was gefiel euch an der Beta (und was nicht)? Bitte besucht die Threads für Elementarmagier, Ingenieur, Wächter, Mesmerin, Nekromant, Waldläufer, Dieb, Wiedergänger und Krieger und teilt euer Feedback mit uns.

    Welche neuen Waffen gibt es für die einzelnen Klassen?

    In dieser praktischen Liste seht ihr die neuen Waffen, die ihr im Beta-Event ausprobieren könnt. Sie sind im Spiel verfügbar mit dem zweiten großen Update für Guild Wars 2: Secrets of the Obscure, das zu Beginn nächsten Jahres erscheint. Klickt auf die Links, falls ihr einen unserer Blog-Beiträge mit der Vorschau auf die erweiterten Waffen-Kenntnisse verpasst habt:

    Bis zum nächsten Mal! Passt auf euch auf, und viel Spaß im Spiel!


    Quelle: https://www.guildwars2.com/de/…n-proficiency-beta-today/

    18


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Skin für Plüsch-Fuchsschakal

    Dieser weiche Fuchs wird euch das Herz stehlen, mit seiner flauschigen Niedlichkeit. Der perfekte Begleiter auf Abenteuern während der schneeverwehten Wintermonate!

    Schwarzlöwen-Heldenpunkt-Schriftrolle

    Ihr braucht Heldenpunkte? Holt euch, so viele ihr wollt! Mit der Schwarzlöwen-Heldenpunkt-Schriftrolle schaltet ihr eine zufällige Heldenherausforderung einer Erweiterung frei, die ihr bereits besitzt. Ihr könnt die Schriftrollen einzeln oder in Paketen mit 5 und 25 Stück kaufen.

    Überarbeitete Schwarzlöwen-Truhe: Abgrund-Verbindungstruhe

    Jede Truhe enthält garantiert ein einlösbares Schwarzlöwen-Figürchen, eine Schwarzlöwen-Materialientasche: Secrets of the Obscure sowie zwei gewöhnliche Gegenstände. Ihr habt obendrein die Chance, im fünften Platz etwas Selteneres zu finden, darunter besondere Gegenstände, Glyphen sowie Waffen-Skins aus der „Dekret des Paladins“-Waffensammlung und der Abgrundpirscher-Waffensammlung.

    Exklusiver Gegenstand: Skin für Uhrwerksense-Stab

    Triebwerke futuristischer Energie brüllen mit alchemistischer Präzision. Haltet die Lebensuhr an, mit einem schnellen Schnitt.

    Skin für Uhrwerksense-Stab

    Schwarzlöwen-Dauergast-Paket

    Verpasst eurem Account einen kosmetischen Schub mit dem neuen Schwarzlöwen-Dauergast-Paket! Diese einmal-pro-Konto-Aufwertung bietet alles für stilvolle Abenteuer:

    • 2.400 Edelsteine
    • 5 Heldenverstärker
    • 10 Schwarzlöwen-Truhenschlüssel
    • 1 Garantierte Farb-Freischaltung
    • 10 Transmutation-Ladungen
    • Neuer Titel „Schwarzlöwen-Dauergast“

    Kauft das Schwarzlöwen-Dauergast-Paket hier, um eure Gegenstände und Edelsteine im Spiel zu erhalten.

    Skin für Plüsch-Fuchsschakal

    Das Sortiment

    Ab diesem Freitag erneuern wir unsere saisonale Auswahl an permanenten Todesstößen und Passierscheinen mit 20 % Rabatt. Zu den erheblich ermäßigten Gegenständen gehören unter anderem Permanenter Choya-Todesstoß, Permanenter Lama-Todesstoß, Permanenter Sandhai-Todesstoß, Passierschein zur Torheit des Edelmanns und Passierschein zur Bastion des Waffenstillstands!

    Diese Woche wieder erhältlich

    Charakterplatz-Erweiterungen sind bis zum 11. Dezember 20 % günstiger. Es schadet nie, neue Charaktere zu erstellen! Lasst euch von eurer Kreativität leiten.

    Jetzt im Edelsteinshop erhältlich!

    Loggt euch in Guild Wars 2 ein und drückt die Taste „O“, um diese – und viele weitere – fantastischen Angebote im Edelsteinshop der Schwarzlöwen-Handelsgesellschaft zu nutzen!


    Quelle: https://www.guildwars2.com/de/…lush-vulpine-jackal-skin/

    Mich persönlich spricht die Pistole beim Wächter mehr an, als z.B. der Langbogen. Insgesamt finde ich es gut, dass der Wächter eine etwas schnellere Waffe für den Mitteldistanzkampf bekommt. Beim Zepter ist der Gegner immer schon tot, wenn das Kügelchen ankommt.


    Richtig gut hätte ich es jedoch gefunden, wenn mit den Konventionen komplett gebrochen worden wäre und eine magische Mitteldistanzwaffe geschaffen worden wäre. Also beispielsweise Fokus auf 900er Range mit einem Symbol und Co.

    18


    Seid gegrüßt, werte Zocker! Ich bin Taylor Brooks und arbeite als Designer im Fertigkeiten- und Spielbalance-Team hier bei ArenaNet. Ich hoffe, dass ihr alle hungrig auf einen weiteren Blick auf eine neue Waffe seid, denn heute gibt es einen Vorgeschmack auf Nekromanten-Schwerter!


    Erweiterte Waffen-Kenntnisse sind Teil des zweiten großen Updates für Guild Wars 2: Secrets of the Obscure™, das 2024 erscheint und neue Waffen und Fertigkeiten für alle Klassen mit sich bringt. Denkt daran, ihr werdet all diese neuen Fertigkeiten zusammen mit den neuen Waffen der anderen Klassen in unserem „Erweiterte Waffen-Kenntnisse“-Beta-Event ausprobieren können, das am 28. November 18 Uhr MEZ (9 Uhr PT) beginnt.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Unersättlicher Hunger

    Die Schwert-Fertigkeiten des Nekromanten konzentrieren sich auf hohen Schlagschaden in einem Bereich, bei dem die feindliche Lebensenergie entzogen und dem Träger zugeführt wird. Die Haupthand-Schwert-Fertigkeit 3, „Weg der Unersättlichkeit“, ermöglicht es dem Nekromanten, zu seinem Gegner zu springen und sich für jeden getroffenen Gegner zu heilen. „Hungriger Mahlstrom“, die Begleithand-Schwert-Fertigkeit 4, fügt Gegnern in einem Zielbereich Schaden zu und stiehlt ihnen Lebenspunkte.


    Mit so viel Heilung hat ein Nekromant am Ende möglicherweise sogar zu viele Lebenspunkte! Zum Glück sind seine Schwerter immer hungrig. Jedes Schwert hat eine sekundäre Fähigkeit, die man aktivieren kann, um die Waffe mit den eigenen Lebenspunkten zu füttern. „Weg der Unersättlichkeit“ kann erneut aktiviert werden, um „Schlingen“ zu wirken. Der Charakter springt erneut und wiederholt den Effekt des ersten Sprungs; außerdem werden die Segen der getroffenen Gegner verdorben. Die zweite Aktivierung von „Hungriger Mahlstrom“ heißt „Schlemmen“. „Schlemmen“ fügt Gegnern, die von „Hungriger Mahlstrom“ getroffen wurden, Schaden und Kühle zu.


    Ein Nekromant, der zwei Schwerter führt


    Mit den Schwertern kann ein Nekromant sich während des Kampfes am Leben halten sowie seine offensive Kapazität auf Kosten der eigenen Lebenspunkte erhöhen. Wird der Erfolg das Risiko wert sein, oder werdet ihr bei lebendigem Leib verschlungen?


    Wie bereits erwähnt werdet ihr alle kommenden Kombinationen aus Waffen und Berufen im „Erweiterte Waffen-Kenntnis“-Beta-Event ausprobieren können, das am 28. November um 18 Uhr MEZ (9 Uhr PT) beginnt und am 4. Dezember um 7 Uhr MEZ (3. Dezember 22 Uhr PT) endet. Bitte beachtet, dass es sich um einen Beta-Test handelt und daher für einige Waffenfertigkeiten Platzhalter für UI-, Grafik- und/oder Audio-Elemente verwendet werden. Schaut auch unbedingt bei unserem Vorschau-Livestream zum Thema „Erweiterte Waffen-Kenntnis“ vorbei, der euch am 27. November um 21 Uhr MEZ (12 Uhr PT) einen genaueren Blick auf alle neuen Waffen gewährt.


    Quelle: https://www.guildwars2.com/de/…-gluttons-for-punishment/

    18


    Seid gegrüßt, Tyrianer! Ich bin Chun-Hong Gung und arbeite als Game Designer im Systeme-Team hier bei ArenaNet. Die erweiterten Waffen-Kenntnisse sind Teil des zweiten großen Updates für Guild Wars 2: Secrets of the Obscure™, das 2024 erscheint. Heute sehen wir uns den nächsten Satz Waffen an, den wir in unserem „Erweiterte Waffen-Kenntnisse“-Beta-Event ausprobieren können, das am 28. November, 18 Uhr MEZ (9 Uhr PT) beginnt.


    Dieses Mal steht der Wächter im Rampenlicht, der nicht mit einer, sondern mit zwei Pistolen auftrumpft, um die wachsende Bedrohung der feindseligen Kryptis zu bekämpfen. Die Pistolen sind Fernkampfwaffen, die auf Zustandsschaden spezialisiert sind und es dem Wächter ermöglichen, Gegner problemlos aus der Ferne bluten und brennen zu lassen.

    Sehen wir uns zuerst den Eckpfeiler jeder Waffe an, den automatischen Angriff. Der Basisangriff der Pistole, „Mitten durchs Herz“, feuert ein schnelles Projektil ab, das getroffenen Zielen Schaden sowie Blutung zufügt. Dieses Projektil durchbohrt außerdem Gegner, sodass es bis zu fünf Ziele treffen kann. Viele der anderen Fertigkeiten dieses Waffensets verhalten sich ähnlich und lassen Benutzer, die sich schlau positionieren, mehrere Gegner angreifen.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Sehen wir uns nun eine der essenziellen Fertigkeiten der Haupthand-Pistole an, „Symbol der Zündung“. Diese auf dem dritten Platz platzierte Fertigkeit erzeugt ein Symbol unter dem Wirkenden, das Gegnern Schaden zufügt. Wenn ein Gegner innerhalb des Symbols getroffen oder ein Projektil durch das Symbol geschossen wird, verursacht das Symbol beim Pulsieren zusätzlich Brennen. Zudem werden Projektile entzündet, die durch das Symbol geschossen werden, sodass sie Zielen, die sie treffen, zusätzlich zu ihren anderen Effekten Brennen zufügen.


    Als Beispiel für die mögliche Verwendung von „Symbol der Zündung“ sehen wir uns eine weitere Fertigkeit der Begleithand-Pistole an, „Hagel der Gerechtigkeit“. Wie der Name schon andeutet, feuert diese Fertigkeit einen Hagel durchbohrender Projektile in Richtung des Zielgegners ab, von denen jedes Blutung und Verkrüppeln zufügt. Es werden bis zu fünf Gegner getroffen. Wenn man nun „Hagel der Gerechtigkeit“ mit „Symbol der Zündung“ kombiniert, kann man dem Feind innerhalb kurzer Zeit jede Menge schädliche Zustände bescheren!


    Ein Wächter mit zwei Pistolen.


    Euch erwarten noch weitere Überraschungen, und besonders freue ich mich auf die fünfte und letzte Fertigkeit … was diese macht, erfahrt ihr aber erst im Vorschau-Livestream für die erweiterten Waffen-Kenntnisse, der am 27. November um 21 Uhr MEZ (12 Uhr PT) stattfindet!


    Und wie bereits erwähnt, werdet ihr alle kommenden Kombinationen aus Waffen und Berufen im „Erweiterte Waffen-Kenntnis“-Beta-Event ausprobieren können, das am 28. November um 18 Uhr MEZ (9 Uhr PT) beginnt und am 4. Dezember um 7 Uhr MEZ (3. Dezember, 22 Uhr PT) endet. Bitte beachtet, dass es sich um ein Beta-Event handelt und daher für einige Waffenfertigkeiten Platzhalter für UI, Grafik und/oder Audio verwendet werden.


    Man sieht sich!


    Quelle: https://www.guildwars2.com/de/…-down-bullets-of-justice/

    18


    Seid gegrüßt, Nebelkrieger!

    Wir möchten ein wenig mehr im Detail auf einige der anstehenden Änderungen für Welt gegen Welt (und WvW-verwandte Themen) eingehen. Diese sind Teil des allgemeinen Terminplans für Inhalte, die in den nächsten Monaten ins Spiel kommen werden; mehr darüber erfahrt ihr in unserem aktuellen Neues aus dem Studio.

    Update zur Gilden-Halle-Arena

    Die Gilden-Hallen sind seit Langem ein Ort, an dem sich Spieler versammeln und ihre ganz eigenen Gameplay-Erlebnisse erschaffen können: Rollkäfer-Rennstrecken, Sprungrätsel, Asura-Fußball und vieles mehr! Wir freuen uns immer sehr, wenn wir die Kreativität unserer Community erleben, und wir möchten euch hierfür ein paar neue Werkzeuge an die Hand geben.

    Derzeit können für Gilden-Hallen nur PvE-Spielbalance-Regeln verwendet werden; das geschaffene Kampferlebnis unterscheidet sich also immer deutlich von dem im WvW oder PvP. Im Januar fügen wir eine neue Option hinzu, mit der ihr festlegen könnt, ob eure Gilden-Halle-Arena PvE-, PvP- oder WvW-Spielbalance verwendet. Außerdem stellen wir Optionen vor, mit denen ihr PvP-Kämpfe außerhalb der Gilden-Arena durchführen könnt. So könnt ihr die gesamte Karte nutzen, um gegen eure Freunde anzutreten. Hat jemand Lust auf Himmelsschuppe-Duelle hoch über dem Boden? Wir sind schon gespannt darauf, was ihr mit den neuen Schlachtfeldern anstellen werdet, wenn dieses Element Ende Januar veröffentlicht wird!

    Bewaffnete Kämpfer in der Gilden-Hallen-Arena

    Neues zur Welten-Umstrukturierung

    Nur zur Erinnerung, wir nehmen gerade große Änderungen daran vor, wie Teams im Spielmodus „Welt gegen Welt“ strukturiert sind. Derzeit können Spieler eine Welt (wie Blackgate oder Desolation) auswählen, auf der sie spielen möchten, und jede Woche treten sie basierend auf ihrem Abschneiden in der letzten Woche gegen andere Welten an. Dieses System hat einen entscheidenden Fehler: Durch saisonale Spielerbewegungen und Weltentransfers können einige Teams recht leer erscheinen und andere wiederum unerträglich voll. Um dies zu beheben, verknüpfen wir mitunter Welten zu einem gemeinsamen Team, aber durch die relative geringe Anzahl von Welten ist es schwierig, hinsichtlich der Spielerbevölkerung ausgeglichene Matches zu schaffen.

    Die Welten-Umstrukturierung ist ein Feature, das Ungleichgewichte bei der Spielerzahl ausgleichen und für großartige Matches sorgen soll. Erreicht wird dies durch die Abschaffung des derzeitigen Konzepts der „Shards“ (auch bekannt als Welten/Server) und die Einführung eines Teamerstellungs-Systems für den Spielmodus, bei dem Spieler und Gilden nach einem festgelegten Zeitplan programmgesteuert auf neue Teams (früher als Shards bekannt) verteilt werden. Dies gibt uns mehr Flexibilität und Granularität bei der Erstellung neuer Teams und hilft uns, natürliche Schwankungen der Spielerzahl im Laufe der Zeit auszugleichen. Es bietet den Spielern zudem mehr Entscheidungsfreiheit bei der Wahl der Spieler, mit denen sie auf Dauer spielen wollen, und sorgt dafür, dass langjährige Gemeinschaften weiterhin zusammenspielen können.

    In einem Neues aus dem Studio erklärten wir, dass wir uns darauf konzentrieren wollten, so bald wie möglich eine durchgehend aktive Version der Welten-Umstrukturierung zu veröffentlichen, anstatt auf die vollständige Version der Welten-Umstrukturierung zu warten. Dadurch konnten wir den Termin für die Veröffentlichung der ersten Version des Welten-Umstrukturierung-Systems vorziehen, und jetzt nähern wir uns dem hoffentlich letzten Beta-Test, bevor wir das System rund um die Uhr bereitstellen werden. Diese Beta wird Fehlerbehebungen für optische Probleme bei der WvW-Gildenauswahl, mehrere Warteschlangen-Fehler, inkorrekte Kartennamen in Kontaktliste und Gildenübersicht, Spieler, die auf falschen Karten landen und verschiedene UI-Probleme beinhalten, die beim Zurücksetzen auftreten. Außerdem erweitern wir unseren Teamerstellungs-Algorithmus um einige neue Metriken, die für ausgeglichenere Matches sorgen sollen und unter anderem Kommandeure und Zeitzonen berücksichtigen.

    Bewaffnete Kämpfer in der Gilden-Hallen-Arena

    Was wurde verschoben?

    Um unser Ziel zu erreichen, die Welten-Umstrukturierung rund um die Uhr lauffähig zu machen, verschieben wir die Entwicklung der folgenden Elemente auf die Zeit nach der ersten Veröffentlichung der Welten-Umstrukturierung. Die Elemente stehen nach wie vor auf unserer Liste für mögliche künftige Verbesserungen.

    Allianzen: Allianzen sind ein zusätzliches System zur Verwaltung von Gruppen, das die Welten-Umstrukturierung ergänzt und es ermöglichen würde, mehrere kleinere WvW-Gruppen im Zuge der Teamerstellung als gemeinsame Entität auftreten zu lassen. Fürs Erste konzentrieren wir uns darauf, die beste Version des Teamerstellungs-Algorithmus zu erschaffen und das Spielererlebnis auf WvW-Gilden-Ebene zu maximieren. Beachtet, dass die aktuell geplante Höchstgrenze für Spieler in einer Allianz 500 beträgt; dies entspricht der aktuellen maximalen Mitgliederzahl einer Gilde. Anders gesagt, können Gilden in ihrer aktuellen Version als Ersatz für Allianzen verwendet werden.

    Teamtransfers: Nach Begin eines Matches können Spieler nicht von einem Team in ein anderes wechseln. Spieler müssen bis zum nächsten Teamerstellungs-Event oder bis zur nächsten Saison warten, um in eine andere Gilde zu wechseln. Um dieses Problem kurzfristig zu mitigieren, kürzen wir die Dauer einer Saison von acht auf vier Wochen.

    Kriegsklauen reiten in Welt gegen Welt in die Schlacht

    Wie geht es jetzt weiter?

    Dies ist nur erst der Anfang des Welten-Umstrukturierung-Systems. Wir haben mehrere Elemente, deren künftige Implementierung wir aktuell diskutieren, je nachdem, wie das Spieler-Feedback aussieht, nachdem die erste Version des Systems veröffentlicht wurde. Hier einige Beispiele:

    • Zusätzliche WvW-Gilden-Infos und -Verwaltung in der Gildenübersicht
    • Anpassungen und Verbesserungen des Teamerstellungs-Algorithmus
    • Anpassungen der Punktevergabe

    Bis zum nächsten Mal

    Zusammenfassend werden wir im ersten Quartal 2024 eine Welten-Umstrukturierungs-Beta durchführen. Mit dieser Beta können wir uns unserem Ziel nähern, eine Version des Gilden-basierten Welten-Umstrukturierung-Systems zu veröffentlichen, da wir unsere neue Teamerstellung, die UI-Updates und Fehlerbehebung testen können. Sofern bei der Beta alles gut läuft, können wir das System durchgehend aktivieren. So können wir dann konsistente Livedaten und Community-Feedback sammeln und unsere künftige Entwicklung darauf basieren.

    Wir werden hier weiterhin Informationen zur Entwicklung von Welt gegen Welt und anderer Spielsysteme veröffentlichen, auch wenn es bis Beginn nächsten Jahres nicht viel Neues geben wird.

    Wir sehen uns im Spiel!


    Quelle: https://www.guildwars2.com/de/…world-restructuring-beta/

    18


    Seid gegrüßt, Tyrianer! Ich bin Chun-Hong Gung und arbeite als Game Designer im Systeme-Team hier bei ArenaNet.


    Erweiterte Waffen-Kenntnisse sind Teil des zweiten großen Updates für Guild Wars 2: Secrets of the Obscure™, das 2024 erscheint und neue Waffen und Fertigkeiten für alle Klassen mit sich bringt. Heute sehen wir uns an, was der Kurzbogen dem Ingenieur so alles bringt; die Waffe wird für alle Spieler verfügbar sein in unserem „Erweiterte Waffen-Kenntnisse“-Beta-Event, das am 28. November, 18 Uhr MEZ (9 Uhr PT) beginnt.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Probleme explosiv lösen

    Der Ingenieur experimentiert gern damit, die Magie der anderen Klassen zu isolieren und sie in seinen eigenen Gerätschaften zu verwenden. So entstanden mit Essenz infundierte Pfeile, die aus der Ferne abgefeuert werden können, um ihre Behälter mit destillierter Magie zum Feind zu bringen. Diese Pfeile können dann gesprengt werden, sodass sie ihre Essenz in die Umgebung absondern und ein magisches Feld erzeugen, das auf Verbündete wie auf Gegner wirkt. Unter gewissen Umständen kann man die Magie dieser Behälter sogar kombinieren und ihre Effekte noch stärker machen, als sie individuell wären!


    Mit dem Kurzbogen tauscht der Ingenieur Angriffskraft gegen Team-Unterstützung ein; er erhält insgesamt vier Arten, mit Essenz infundierter Pfeile, die er auf den Boden abfeuern kann. Obwohl es sich um Pfeile handelt, kann ihr Platzieren nicht geblockt werden, sodass nervige Projektilblocker kein Hindernis darstellen. Die Geräte haben verschiedene Effekte: manche schwächen Gegner, andere stärken oder beschützen Verbündete. Sobald sie platziert wurden, können die Pfeile auf unterschiedliche Weise ausgelöst werden. Nach einer bestimmten Zeit explodieren sie von selbst, sofern der Ingenieur nahe genug bei ihnen steht; alternativ kann der Ingenieur sie manuell mit der Folgefertigkeit detonieren. Abschließend haben alle Pfeile (außer die des automatischen Angriffs) eine besondere Eigenschaft namens „Kettenreaktion“: Wenn ein Pfeil aktiv ist, lässt er außerdem alle anderen Pfeile des Charakters in Reichweite detonieren. In diesem Fall erhalten diese Pfeile Bonuseffekte, basierend auf dem Pfeil, der die Detonation ausgelöst hat.


    Ein Ingenieur mit einem Kurzbogen.


    Als Beispiel hierfür sehen wir uns die zweite Fertigkeit an, „Essenz des belebten Sandes“. Wenn dieser Pfeil detoniert, wird verzauberter Sand im Bereich verstreut, der Verbündeten in der Nähe sofort Barriere gewährt und Gegner verkrüppelt. Wenn andere Pfeile detoniert werden, gewähren diese bei ihrer anfänglichen Detonation ebenfalls eine geringe Menge Barriere, unabhängig von ihrem eigentlichen Effekt. So könnte man je nach Situation alle Pfeile an einem Ort bündeln, um eine große Menge Barriere in einem kleinen Bereich zu gewähren, oder sie verteilen, um eine größere Fläche zu bedienen.


    Die Effekte von Kettenreaktionen beschränken sich nicht zwangsläufig auf die anfängliche Detonation. Die vierte Fertigkeit, „Essenz des flüssigen Zorns“, gewährt Verbündeten Macht und fügt Gegnern Verwundbarkeit zu, wenn der Pfeil detoniert; anschließend wird Verbündeten Macht in Pulsen gewährt. Durch den Bonuseffekt können auch andere Pfeile Verbündeten in ihrem Wirkungsbereich Macht in Pulsen gewähren, und so kann man Verbündete schnell effektiv stärken, indem man mehrere Pfeile an einem Ort bündelt.


    Wie bereits erwähnt werdet ihr alle kommenden Kombinationen aus Waffen und Berufen im „Erweiterte Waffen-Kenntnis“-Beta-Event ausprobieren können, das am 28. November um 18 Uhr MEZ (9 Uhr PT) beginnt und am 4. Dezember um 7 Uhr MEZ (3. Dezember 22 Uhr PT) endet. Bitte beachtet, dass es sich um einen Beta-Event handelt und daher für einige Waffenfertigkeiten, Platzhalter für UI-, Grafik- und/oder Audioelemente verwendet werden. Schaut auch unbedingt bei unserem Vorschau-Livestream zum Thema „Erweiterte Waffen-Kenntnis“ vorbei, der euch am 27. November um 21 Uhr MEZ (12 Uhr PT) einen genaueren Blick auf alle neuen Waffen gewährt.


    Quelle: https://www.guildwars2.com/de/…er-short-bow-proficiency/

    18


    Fehlerbehebungen:

    • Ein Problem wurde behoben, durch das Spieler, die das Meta-Event „Der Weg zu Heitor“ abgeschlossen haben, mehrere Truhen der Helden-Auswahl erhalten haben.
    • Es wurde ein Problem behoben, das verhinderte, dass Spieler mehr als eine Größere arkane Truhe in Amnytas pro Tag öffnen konnten.
    • Ein Problem wurde behoben, das dazu führte, dass das Öffnen der Größeren arkanen Truhen im Inneren Nayos als Öffnen einer Größeren arkanen Truhe in Amnytas zählte und umgekehrt.
    • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führte, dass Belohnungstruhen, die für wiederholbare Konvergenz-Erfolge eingefordert wurden, den Fortschritt des jeweiligen Erfolgs zurücksetzten.
    • Die Anzahl der Klumpen von geronnenen Schreien, die für die Herstellung der Kryptis-Mauer-Dekoration benötigt werden, wurde von 20 auf 1 reduziert.

    Quelle: https://de-forum.guildwars2.co…ember-2023/#comment-65843

    18


    Hallo Leute! Ich bin Cal Cohen, der Lead Designer für Fertigkeiten und Spielbalance bei ArenaNet.


    Erweiterte Waffen-Kenntnisse sind Teil des zweiten großen Updates für Guild Wars 2: Secrets of the Obscure™, das 2024 erscheint und allen Klassen Zugriff auf eine neue Waffe gewährt. Wir sind wieder da und sehen uns heute die Pistole für den Elementarmagier an.


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Elementarmunition

    Die Pistole ist eine Waffe mit Schwerpunkt auf Zuständen, die ein wenig Mobilität, Gruppenkontrolle und viel Schaden auf den Tisch bringt. Außerdem bietet die Pistole interessante Gameplay-Entscheidungen mit ihrer Elementarkugel-Mechanik, mit der Spieler aus mehreren Bonuseffekten auswählen können.


    Jedes Mal, wenn der Spieler eine Pistole-Fertigkeit einsetzt (mit Ausnahme von automatischen Angriffen), passiert eines von zwei Dingen. Wenn keine Kugel dieses Elements vorhanden ist, führt die Fertigkeit ihren Grundeffekt aus, und eine Kugel ihres Elements wird erzeugt. Dann schwebt eine Kugel neben dem Spieler, die anzeigt, dass sie erzeugt wurde. Wenn die Elementarkugel jedoch bereits vorhanden ist, wird die Fertigkeit diese Kugel verbrauchen, um einen Bonuseffekt zu erzeugen. Sehen wir uns als Beispiel zwei Fertigkeiten der Erdeinstimmung an: „Zerschmetternder Stein“ (Platz 2) und „Felsbrocken-Entladung“ (Platz 3).


    „Zerschmetternder Stein“ feuert einen Schuss ab, der Blutung und Verkrüppeln verursacht und dabei in mehrere Fragmente zerspringt, die auch Gegner in der Nähe treffen. Wenn eine Erdkugel vorhanden ist, wird sie verbraucht, um dem Wirkenden eine Verbesserung zu gewähren, durch die dessen nächsten Angriffe ebenfalls Blutung verursachen.


    „Felsbrocken-Entladung“ feuert ein größeres Projektil ab, das einen einzelnen Gegner trifft, ihn immobilisiert und ihm eine schwerere Blutung zufügt. Wenn eine Erdkugel vorhanden ist, wird sie verbraucht, um dem Wirkende Barriere zu gewähren, wenn das Projektil einen Gegner trifft. In diesem Fall können Spieler sich je nach Anreihung der Fertigkeiten situationsbedingt für mehr Schaden oder für mehr Verteidigung entscheiden.


    Ein Elementarmagier, der eine Pistole führt


    Beim Weber wird es etwas komplizierter, da dieser mehrere Elemente gleichzeitig einstimmen kann und Zugriff auf Doppelangriffe hat, die mehrere Elemente nutzen. Wie verhält sich dies also in Verbindung mit Elementarkugeln? Doppelangriffe können Kugeln beider Elemente verbrauchen und so einen einzigartigen Bonus für jede Kugel gewähren. Wenn beim Durchführen eines Doppelangriffs eine passende Kugel verfügbar ist, werden alle passenden Kugeln verbraucht, um ihre Boni zu gewähren. Falls es keine passende Kugel gibt, erzeugt der Doppelangriff eine einzelne Kugel, die der Primäreinstimmung entspricht.


    Wir sind sehr gespannt, wie Spieler die Mechanik der Elementarkugeln nutzen werden, um ihre Effektivität in bestimmten Situationen zu maximieren. Wir werden in Kürze die Pistole des Elementarmagiers sowie das volle Arsenal der neuen Waffen während des Vorschau-Livestreams für die neuen Waffen präsentieren. Dies findet am 27. November um 21 Uhr MEZ (12 Uhr PT) statt, gefolgt von der „Erweitere Waffen-Kenntnis“-Beta, die am 28. November um 18 Uhr MEZ (9 Uhr PT) beginnt, um am 4. Dezember um 7 Uhr MEZ (3. Dezember, 22 Uhr PT) endet. Bitte beachtet, dass es sich um einen Beta-Test handelt und daher für einige Waffenfertigkeiten Platzhalter für UI, Grafik und/oder Audio verwendet werden.


    Wir sehen uns in den Nebeln!


    Quelle: https://www.guildwars2.com/de/…eater-damage-and-defense/