Eisbrut-Saga: Champions – Kapitel 4: Urteil

  • 16


    Liebe Community,


    nachdem Ihr euch in den letzten Wochen in den digitalen Welten der SAB ausgetobt habt, werdet Ihr nun in Tyria dringend gebraucht! Denn die finale Veröffentlichung von „Die Eisbrut-Saga: Champions" steht unmittelbar bevor. Kapitel 4: Urteil erscheint am 27. April 2021.


    2323


    Es bleibt wenig Zeit, um Tyria vor der Verwüstung durch Eis oder Feuer zu retten. Ein Kopf-an-Kopf-Kampf zwischen Primordus und Jormag würde beide vernichten, und jeder Drache versucht verzweifelt, sich einen Vorteil zu verschaffen. Ihr seid das Zünglein an der Waage – sorgt dafür, dass die Altdrachen sich nicht ewig hinter Braham und Ryland verstecken können.


    Wir starten am Dienstag gegen 18:00 Uhr im Channel „Kapitel 4: Urteil“ im Sonderevent-Bereich auf unserem TeamSpeak gw2ts.de.


    Da auch die Kommis den neuen Content nicht kennen, sind wir wieder einmal auf Eure Mithilfe angewiesen. Wer uns dabei organisatorisch unterstützen möchte, meldet sich bitte bei Florianna v Lichten, JenstheHero, Luluca oder Lydiana Aenaria | Philipp. Wir sind dankbar für jegliche Hilfe, sei es aktiv bei den Events oder kundschaftend im Hintergrund.


    Wir wünschen uns allen viel Spaß mit dem Finale der Eisbrut-Saga!


    Eure GW2Community

  • Endlich der letzte Teil von Champions, mMn immer noch der mit Abstand schlechteste Story-"content" den Guild Wars jemals hatte.

    Ich bin mir sicher, die sind fähig und willig, dies noch zu toppen.

    We just don't want players to grind in Guild Wars 2. No one enjoys that. No one finds it fun.

  • Endlich der letzte Teil von Champions, mMn immer noch der mit Abstand schlechteste Story-"content" den Guild Wars jemals hatte.

    Die erzählte Story ist durchaus gut, da hatten wir schlechtere Abschnitte (looking at you Bitterfrost)


    Die Spiel"mechaniken" der DRMs sind im Endeffekt jene, welche sich die Spielerschaft seit Jahren wünschte: Wiederspielbare Storyinstanzen.

    Die Community meinte damit aber vor alle alten Content (LW1). Außerdem ist das Reward-System maximal daneben. (Looking at you Vulkanische Sturmrufer-Waffenkiste ). DRMs bieten Loot, aber der meiste Loot sind diese Tyrianisches Verteidigungssiegel, für welche man sich Kisten kaufen kann, was im Endeffekt RNG ist ... In organisierten Gruppen ist das Pre-Event das nervigste, und die CMs (mit Ausnahme von Snowden Drifts) sind auch überhaupt keine Herausforderung. im besten Fall Nerven die.

    Der Fakt, dass diese Masteries so komisch freigeschaltet werden, und die XP die meiste Zeit ins nichts laufen, man Story-Instanzen nicht wiederholen kann, weil die Story noch nicht beendet ist, und man permanent diesen nervigen Story-Schritt in "neon"-grün am Bildrand hat sind in der Gesamtkritik an der Episode "Champions" auch nur die spitze vom Eisberg.


    Wir hatten bessere Content in der Vergangenheit und wir werden besseren in der Zukunft haben. Der Fakt, dass es Arenanet von NCSofts-Gnaden ermöglich worden ist eine weitere Erweiterung für GW2 zu gestalten kam unerwartet und war zum Ankündigungsevent von "Die Eisbrut-Saga" überhaupt nicht auf dem Schirm.
    Ja uns wurden "expansion-like features" versprochen, die gab es, zu einem bestimmten Ausmaß: Grothmar-Tal (eine großartige Karte, dafür dass sie nur ein "Prolog" war), Bjora-Sümpfe (eine Kartenerweiterung mit interessanten Sammlungen, Achievements und vor allem Story; Über die Metas und die Erweiterung lässt sich Streiten, aber die Lichträtsel waren eine cool Sache), Die Visionen der Vergangenheit(Vergangene Story-Instanzen, und vor allem ein Arsch voll Story), und die Nieselwaldküste(Auch wenn sich hier über die Metas streiten lässt) waren großartige Karten.


    Wir haben diverse Masteries bekommen. Tragbare Wegstation der Vereinten Legionen ist aus dem Alltag von GW2 nicht mehr wegzudenken. Und die Unsichtbarmachen mit den Reittieren ist auch an und für sich großartig.


    Außerdem darf nicht vergessen werden, dass CoViD auch die USA fest im Griff hatte, und Arenanet durchaus den Schutz seiner Mitarbeiter im Sinn hatte (und hat).


    Unsere Wahrnehmung für den aktuell im besten Fall mittelmäßigen Content wird zusätzlich verzerrt durch die Dauer, in welcher wir mit diesem als "neuster Content" leben müssen.

    Vom Prolog bis zum ersten Kapitel von Champions vergingen 14 Monate. Diese 14 Monate beinhalteten 3 Karten, 6 Episoden (ich zähle den Prolog mit), 22 Masteries und durchaus farmbare Events (Nieselwald)

    Die letzten 6 Monate, in welchen wir mit Champions als aktueller Content leben müssen beinhalteten bis jetzt: 0 Karten, 0 ganze Episoden (Kapitel sind keine Episoden) und 6 Masteries. Dabei muss jedoch bedacht werden, dass natürlich die Ideen für den "expansion-like Content" in die neue Erweiterung übernommen worden ist.

    Durch diesen abrupten Stop wirkt der aktuelle Content als wären wir frontal gegen eine Wand gefahren. Irgendwie bewegt sich nichts. Und ein episches Finale vermisse ich bis jetzt auch noch (hohe Hoffnungen werden an Dienstag gestellt...).


    Bei all dieser durchaus berechtigen Kritik darf nicht vergessen werden, dass Anet mittlerweile, zumindest von der Anzahl der Beschäftigten, nur noch eine Hülle seiner früheren selbst ist, und der Großteil dieser Beschäftigten ist vermutlich bis zu den Hüften in Arbeit versunken, damit wir im Spätsommer/Frühherbst diesen Jahres eine Erweiterung bekommen. Diese Erweiterung ist lebenswichtig für Guild Wars 2 als Spiel, wenn nicht sogar für Arenanet per se. Besserer Content wird kommen. End of Dragons wird mit Sicherheit besser als alles das, was wir in den letzten Monaten gesehen haben.

    Außerdem bezahlt der Großteil für den aktuellen Content keinen einzigen Cent. Mit Sicherheit könnte Anet mit einem System á la WoW (monatliche Kosten + kosten für DLCs) mehr Geld und damit besseren Content liefern. Natürlich könnte Anet uns mit Mikro-Transaktionen vollballern und ein Pay2Win-Spiel draus machen. Jedoch bleibt Arenanet seiner Devise treu: Der Gemstore hat nichts mit Fortschritt im Spiel zu tun.


    Kurzum: Ich freue mich auf die neue Episode am Dienstag, ich freue mich auf das Dragon-Bash, was nach Primordus und Jormag gleich noch viel großartiger wird. Ich freue mich auf das Fest der 4 Winde, und etwaige klitzekleine Lückenfüller-Events die Anet wieder reinpatcht. Ein Weltenboss-Rush, ein mystisches Schmiede-Event, WvW kein downed state, oder Fraktal-Rush. Wer weiß, vielleicht sehen wir auch noch einen Epilog.

    Im Endeffekt wird es noch eine kleine Hungerstrecke geben bis wir endlich Cantha sehen. Aber ich freu mich drauf.

    Mit freundlichen Grüßen Lydiana Aenaria | Philipp

    **guckt aufgrund der Augenbinde des Widergängers in die falsche Richtung**


    350px-Revenant_01_concept_art.jpg "Ihr scheint mir zu den Leuten zu gehören, die nie aufgeben. Gefällt mir!" ~Kalla Flammenklinge
    "Man weiß nie, wann die Geschichte zusieht." ~ Lydiana Aenaria
    375px-Spec_image_Renegade.jpg

    Einmal editiert, zuletzt von Lydiana Aenaria | Philipp ()

  • Hm, mit der Veröffentlichung von "End of Dragons" rechne ich eigentlich erst zu Ende August.


    Wennn nun morgen der letzte Teil der Eisbrutsaga erscheint -mit welchem content will Arenanet die Zeit überbrücken?

    Kommt dann noch ein Epilog?

    Aufgesplittet in mehrere Teile (wg. 6 Wochenrythmus)?


    Was meint ihr?

    The only good system is a soundsystem.

  • Wenn man bedenkt das fast alle kreativen Köpfe mittlerweile ihr Können anderen Studios zur Verfügung stellen, war es ganz ok.

    Champions hatte was von einem Kaugummi, welches man trotz erschöpftem Geschmack lustlos weiterkaut.


    Wiederholbare Instanzen gut und schön, aber es war nicht das, was die Community damit meinte.

    Der Gedanke ging eher in Richtung UW, Riss, Deep & Urgoz.

    Gut war die die Idee mit den öffentlichen Instanzen, so mußte man sich zumindest nicht alleine zu Tode langweilen.

    Story war auch irgendwie dürftig. Aber was will man erwarten, wenn niemand mehr da ist der sie schreibt.


    EoD vermute ich für Herbst/um die Weihnachtszeit, zusammen mit dem Steam Release.

    Bis dahin gibts ja noch genügend Events aus der Konserve.

    Vielleicht kommt noch eine Episode zur Überleitung, wenn dies nicht schon im Champions-Finale beinhaltet ist.

    Ihr werdet in GW2 alles wiederfinden was ihr an GW1 geliebt habt. .... Sie haben gelogen!

    (Teil)Inaktiv und Spaß daran.


    Einmal editiert, zuletzt von Koosun ()

  • Lydiana Aenaria | Philipp deinen Beitrag zu lesen hat gefühlsmäßig länger gedauert als die 2 Missionen zu zocken. Bedeutet dies, dass sich Anet nun bei dem Design ihrer Storys weniger Mühe gibt als die Fanbase diese dann lobend feiert?

    We just don't want players to grind in Guild Wars 2. No one enjoys that. No one finds it fun.

  • Lydiana Aenaria | Philipp deinen Beitrag zu lesen hat gefühlsmäßig länger gedauert als die 2 Missionen zu zocken. Bedeutet dies, dass sich Anet nun bei dem Design ihrer Storys weniger Mühe gibt als die Fanbase diese dann lobend feiert?



    Du blamierst dich etwas.


    Ein Blick auf das Datum des Beitrages hätte dir verraten, dass dieser an einem Montag geschrieben wurde, also einen Tag bevor wir diesen schlechten, und viel zu spätkommenden Aprilscherz eines Endes von zwei Alt-Drachen gesehen haben. Ich bin mindestens genauso sauer und traurig wie der Rest des Großteils der GW2-Community.

    Mit freundlichen Grüßen Lydiana Aenaria | Philipp

    **guckt aufgrund der Augenbinde des Widergängers in die falsche Richtung**


    350px-Revenant_01_concept_art.jpg "Ihr scheint mir zu den Leuten zu gehören, die nie aufgeben. Gefällt mir!" ~Kalla Flammenklinge
    "Man weiß nie, wann die Geschichte zusieht." ~ Lydiana Aenaria
    375px-Spec_image_Renegade.jpg
  • @Lydiana Aenaria | Philipp nein das Datum habe ich schon gelesen. Trotzdem danke für Deine Antwort, ich ordne sie eher in den Bereich "gebissene Hunde" ein. Aber stimmt schon ich bin ja selber Schuld, ich habe ganz vergessen dass in diesem Forum Kritik nicht erwünscht und sofort "reagiert" wird. Entschuldigung dafür. ;)

    We just don't want players to grind in Guild Wars 2. No one enjoys that. No one finds it fun.

  • , ich habe ganz vergessen dass in diesem Forum Kritik nicht erwünscht

    Kann ich so nicht bestätigen. ;) Solange sachlich diskutiert wird und es zu keinen persönlichen Anfeindungen kommt ist alles gut.

  • @Lydiana Aenaria | Philipp: Lieber Philipp, ganz so negativ sehe ich es nicht, das Ende der Eisbrut-Saga :)

    Mir haben die Farben sehr gut gefallen, optisch war es ein Schmaus, das Ganze anzusehen.

    Und nebenbei bin ich ganz schön erleichtert, dass man das Ganze in ner gefühlten halben Stunde durch hat.


    Dadurch hast Du nämlich Zeit die vielen (noch) offenen Erfolge zu farmen, 40 mal dies, 40 mal Jenes.


    Oder ganz einfach das zu spielen, worauf Du gerade Lust hast :)


    Wir sehen uns beim Community Geburtstag!

  • Liebe Mona ,


    ich finde es ehrlich toll, dass du das Update mochtest.


    Leider muss ich aber sagen, dass Eisbrut-Saga-Champions einfach nur da war, um so viel wie möglich Zeit mit so wenig wie möglich Aufwand zu überbrücken um alsbald möglich ein DLC zu bringen.

    Ich bin echt massiv wütend und enttäuscht, dass Arenanet das "epische Story-Finale" so krass verhauen hat. Der Hype-Post zwecks Balance-Patch und Legendary Armory und was nicht alles noch kommen soll, wirkt für mich auch mehr wie Schadensbegrenzung...


    Ich hoffe nach wie vor, dass das Cantha-DLC für alle Jademeer-Veteranen und Neulinge schön wird, so dass ich dieses Stück GW2-Story, welches ich als schlecht geschriebene Fanfiction beiseite tue, schnell vergessen kann.

    Mit freundlichen Grüßen Lydiana Aenaria | Philipp

    **guckt aufgrund der Augenbinde des Widergängers in die falsche Richtung**


    350px-Revenant_01_concept_art.jpg "Ihr scheint mir zu den Leuten zu gehören, die nie aufgeben. Gefällt mir!" ~Kalla Flammenklinge
    "Man weiß nie, wann die Geschichte zusieht." ~ Lydiana Aenaria
    375px-Spec_image_Renegade.jpg

    3 Mal editiert, zuletzt von Lydiana Aenaria | Philipp ()

  • Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mich dieses Kapitel in keinster Weise geschockt hat, weil es in dieser Form zu erwarten war. Bereits seit dem Release des ersten Champions-Kapitels war klar, dass das nichts Ordentliches werden würde. ;) Insofern hatte ich keinerlei Erwartungen und konnte auch nicht enttäuscht werden. Qualität und Quantität waren absehbar. :thumbsup:


    PS: Hier ein Video, das sehr gut die Probleme des Spieles zusammenfasst. Hoffentlich sehen das ein paar Verantwortliche und können ein wenig daraus lernen, so dass man der Zukunft des Spieles freudig entgegenblicken kann, nachdem man neun Jahre lang mit Altdrachen - in meist grottenschlechter Umsetzung - gequält wurde, obgleich GW1 doch bewiesen hat, dass man interessante und ergreifende Geschichten auch ohne einen langweiligen, sich ständig wiederholenden, all umspannenden Story Arc erzählen kann. :rolleyes:


    Vielleicht kommt noch eine Episode zur Überleitung, wenn dies nicht schon im Champions-Finale beinhaltet ist.

    Wer aufgepasst hat: Man kann jetzt die Frostaura von Bangars Käfig entfernen, wenn man damit interagiert. Dummerweise geschieht nichts weiter und Bangar steht immer noch "jormagisized" dumm darin herum, als wäre nichts gewesen. Den "Höhepunkt" stellt ein Sylvari-NPC in unmittelbarer Nähe dar; wenn man diesen anspricht, wird man informiert, dass Bangar ins Lazarett gebracht werden musste, weil er nach Jormags Tod zusammengebrochen ist. Echt spannend! *hust hust*


    Insofern erwarte ich keine anständige Überleitung. ;)

    2 Mal editiert, zuletzt von Wraith () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Ashantara mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Oder anders Champions zusammengefasst: Man könnte meinen Anet hätte die beiden Drehbuchautor-Pfeifen von Game of Thrones für die Story ran geholt.

    Selbst die finale Staffel von GoT war noch um Längen besser als das hier. Die Tatsache, dass ich mich bei GoT wirklich aufregen konnte zeigt, wie immens niedrig meine Erwartungen bzgl. des IBS-Finales waren. ;)